Binzen Budoclub Binzen zählt nach Hauptversammlung jetzt vier junge Mitglieder mit Schwarzgurt

ov
Bewährte Führung beim Budoverein Binzen (von links): Alexander Mehrle, Yvonne Bieber, Markus Beer, Sabine Engelhardt, Andreas Riegger, Tanja Büche, Lukas Gräfe, Julia Knell, Silke Ostermann und Patrick Blank. Foto: zVg/Budoverein Binzen

Der Budo-Club Binzen hat laut einer Mitteilung auf das Jahr 2023 zurückgeschaut und eine positive Bilanz seiner Arbeit gezogen, heißt es.

Die größte Abteilung, die Kindergruppe Taekwondo, bestritt 2023 drei Gürtelprüfungen. Im März erlangten 16, im Juli fünf und im Dezember 14 Kinder einen neuen Gürtelgrad, berichtete Abteilungsleiterin Yvonne Bieber.

Bei der Jugend- und Erwachsenengruppe Taekwondo hob Engelhardt die Leistungen von Marie Ostermann hervor, die den ersten Dan erreichte und Moritz Herrlich, der den zweiten Poom (wird an unter 15 Jährigen verliehen und ab 15 Jahren automatisch zum zweiten Dan umgeschrieben) erreichte, hervor. Mit Elisa Schätzle und Brian la Spina kann der Verein stolz vier junge Mitglieder mit Schwarzgurt verzeichnen.

Besonderen Dank sprach Engelhardt den Trainerinnen und Trainern aus. Der Verein kann auf Mitglieder bauen, die seit mehr als zehn Jahr mit viel Engagement das Sportprogramm leiten. Zudem konnte der Verein Nachwuchs aus den eigenen Reihen zur Unterstützung gewinnen. Drüber hinaus schloss sich Christof Henle als neuer Trainer dem Verein an.

Jugendausflug organisiert

Auch ein Ausflug stand auf dem Programm. Organisiert von Jugendwart Patrick Blank führte dieser mit dem Bus ab Binzen zum Baumkronenpfad nach Waldkirch. Der Ausflug bot den Kindern und Jugendlichen einen sportlichen Tag mit viel Spaß. In lebhafter Erinnerung blieb der Aufstieg, der Weg von Baum zu Baum über Hängebrücken, der Barfuß- und Abenteuerweg und die Riesenröhrenrutsche.

Die Abteilung Budo-Fit mit Trainer Markus Beer und Abteilungsleiter Andreas Riegger richtet sich seit nunmehr zwölf Jahren an Erwachsene mit und ohne Kampfsporterfahrung. Hier steht die abwechslungsreiche sportliche Betätigung im Vordergrund. Dazu gehören Übungen für Fitness, Kraft und Ausdauer sowie Escrima und Fitnessboxen. Die Abteilung Takeda-Ryu widmet sich einer der ältesten noch erhaltenen japanischen Kampfkünste. Trainer Henry Nachbar und Abteilungsleiter Alexander Mehrle berichteten erfreut über Zuwachs der Abteilung und einer erfolgreichen Prüfung im Bereich Verteidigung mit dem Stock.

Finanzen sind in Ordnung

Finanziell steht der Verein solide da, wie Silke Ostermann, erste Kassiererin und Lukas Gräfe, zweiter Kassierer, aufzeigten. Sowohl die Zuschüsse der Gemeinde als auch die Gelegenheit zur Teilnahme am Binzener Dorffest bilden wichtige finanzielle Beiträge für den Verein, betonte Engelhardt. Sie dankte der Gemeinde für die gute Kooperation.

Nachdem das Fest vier Mal ausfallen musste, war die Freude groß, als einer der Gastgebervereine 2023 wieder dabei zu sein. Zum einen konnten Einnahmen generiert werden, zum anderen war es schön, die Menschen bestens gelaunt zu erleben. Entsprechend gut lief der Losverkauf der Blumentombola. Für den Verein überraschend waren die Lose bereits nach dem ersten Tag zügig ausverkauft.

Info

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading