Binzen „Ein toller Event mit vielen tollen Gästen“

Geschäftsführer Karsten Pabst und Mitarbeiterin Diana Spittler überreichten die Kürbis-Siegerpreise an (von links) Kari Radatz, Chayenne Mannek und Dilara Ünver. Foto: Ralph Lacher Foto: Weiler Zeitung

Binzen (os). „Wir sind alle sehr happy. Es hat wieder alles gepasst, einschließlich des ab Mittag idealen Wetters bei der Tour de Hieber, unserem größten Familien- und Kundenereignis im Jahreslauf“, sagte Geschäftsführer Dieter Hieber vom Lebensmittel-Einzelhändler mit Hauptsitz in Binzen, als dort am Einheitsfeiertag die Tour zu Ende ging.

Insgesamt 5000 Gäste habe man gezählt, sagte der Geschäftsführer, und ihnen einmal mehr Sport- und Freizeit-Radeln, dazu viel Unterhaltung und Verköstigung sowie heitere, lockere Gesprächsrunden geboten. Einen „tollen Event mit vielen tollen Gästen“ bilanzierte am frühen Abend bei den Siegerehrungen für die diversen Wettbewerbe und Verlosungen auch Hieber-Geschäftsführer Karsten Pabst.

Pabst hatte am Vormittag mit dem Startschuss für die eigentliche „Tour de Hieber“, also die Radtour vorbei an allen Hieber-Märkten in der Region, für den Auftakt gesorgt. 500 Radler mit unterschiedlichen Ambitionen und unterschiedlichem Gerät vom Rennrad bis zum City-Velo begaben sich auf die rund 90 Kilometer lange Tour oder aber Teilstücke zu den Hieber-Märkten in Kandern, Schopfheim. Rheinfelden, Grenzach-Wyhlen, Lörrach, Weil am Rhein und Binzen. Diejenigen, die sich mindestens drei angefahrene Hieber-Märkte per Stempel bestätigen ließen, nahmen an der Verlosung des Hauptpreises, einem E-Bike und weiterer attraktiver Preise teil.

Das E-Bike ging an David Heckendorn, die Eintrittskarten für ein Bundesliga-Spiel des SC Freiburg als zweiten Preis an Markus Abt.

Auf dem Fußballplatz des TuS Binzen gegenüber vom Hieber-Markt kickten 13 Teams stets fair und trotzdem sehr sportlich um den Firmen-Pokal. Der Sieg ging an die Mannschaft des Grenzach-Wyhlener Gasthofs „Rührberger Hof“ vor KVP Pharma, Bayer Allstars und Wohnpark Binzen. Der Sonderpreis für die tollsten Fans entschädigte den Zweitplatzierten KVP Pharma etwas für den verpassten Turniersieg.

Ausgezeichnet wurden am frühen Abend auch die drei Kinder, die nach Jury-Meinung das schönste Kürbis-Sujet geschnitzt hatten. Platz eins unter rund 150 Teilnehmern ging dabei an Kari Radatz vor Chayenne Mannek und Dilara Ünver.

Am frühen Abend waren 7000 gelbe Enten auf der Kander in Richtung Kanderbrücke beim Hieber-Markt geschwommen. Bei dieser Entenregatta ging es für die „Besitzer“ der schnellsten Spielzeuge um Einkaufsgutscheine. Diesen Teil des Events wickelte die Binzener Feuerwehr ab. Platz eins (3000 Euro) ging an die Ente mit der Nummer 5943, Platz zwei (1000 Euro) an 4338 und die mit je 500 Euro dotierten Plätze drei und vier an 4757 und 2848.

Abschließend bilanzierte Karsten Pabst die immerhin schon 18. Tour de Hieber als rundum gelungene Sache. Pabst lobte besonders die rund 70 Mitarbeiter, die tolle Arbeit geleistet hätten, damit die Gäste einen schönen Tag bei Hieber erleben konnten. Gleichzeitig sei es gelungen, mit den Kunden in Kontakt zu treten, der über den beim Einkauf im „normalen“ Geschäftsalltag hinausgeht, sagte Pabst. Man habe so den Kunden und Gästen etwas zurückgeben können, ein kleines Dankeschön für die Treue das Jahr über.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Coronavirus – Berlin

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie werden Stimmen laut, die sich für eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum aussprechen. Soll man dem Vorbild der Stadt Jena folgen? Dort muss der Mund-Nasen-Schutz ab nächster Woche in Verkaufsstellen, dem öffentlichen Nahverkehr und Gebäuden mit Publikumsverkehr getragen werden.

Ergebnis anzeigen
loading