Binzen Eltern aus anderen Gemeinden entlasten

Im Nord-Haus der Kinderschule sollen ältere Kinder eingewöhnt werden.Foto: Rolf Rhein Foto: Weiler Zeitung

Binzen (rhro). Am 28. November 2019 hatte der Gemeinderat Binzen auf Vorschlag der Verwaltung entschieden, das Süd-Haus der Kinderschule bis auf Weiteres zu schließen, und auch der Hort ist Corona-bedingt derzeit geschlossen. In der jüngsten Sitzung des Binzener Gemeinderats wurden nun die Neueröffnung des Süd-Hauses der Kinderschule ab dem Kindergartenjahr 2021/2022 und die Wiederöffnung des Horts erörtert. Die Leiterinnen Edith Essl und Marion Kreß berichteten über die derzeitige Situation und die beabsichtigten Maßnahmen. Demnach soll im Süd-Haus eine relativ altershomogene Gruppe eingerichtet werden. Es handelt sich dabei um Kinder, die von der Kinderkrippe oder direkt von zu Hause kommen. Im Nord-Haus findet vorläufig nur noch die Eingewöhnung von älteren Kindern statt, die durch Zuzug nach Binzen kommen und vorher bereits eine andere Kinderschule besucht haben. Die Kinder bleiben etwa bis zum Alter von vier bis viereinhalb Jahren im Süd-Haus, bevor sie dann ins Nord-Haus wechseln.

Arbeiten beim Süd-Haus

Essl und Kreß zeigten sich überzeugt, dass dieses Konzept eine sehr kindgerechte Arbeit ermöglichen wird. Während der Außenbereich des Nord-Hauses durch die Firma Bauwerk schon vor einigen Jahren sehr schön gestaltet wurde, befindet sich das Außengelände des Süd-Hauses in einem sehr schlechten Zustand und wurde vom Gemeindeunfallversicherungsverband beanstandet. Mit der Neugestaltung soll nun ebenfalls die Firma Bauwerk beauftragt werden. Wie Bürgermeister Schneucker erläuterte, hat diese aber derzeit keine Kapazität frei, hat aber zugesagt die Arbeiten im Frühjahr 2022 anzugehen.

Wie der Bürgermeister weiter ausführte, gibt es zur Aufnahme in den Hort immer wieder Anfragen von Eltern, deren Kinder die GT-Schule in Binzen besuchen, aber nicht in Binzen wohnen. Viele dieser Eltern haben ein großes Betreuungsproblem, da in den Wohnorten Fischingen, Schallbach und Wittlingen keine oder nur eine sehr begrenzte Betreuung nach der Schule angeboten wird. Um dem Verbandsgedanken Rechnung zu tragen, sollen Kinder aus diesen Gemeinden deshalb berücksichtigt werden, nicht aber Kinder aus den übrigen Verbandsgemeinden, in denen eine ausreichende Betreuung geboten wird. Dies stoße oft auf Unverständnis bei den betroffenen Eltern, ließe sich aber leider nicht ändern, so Schneucker. Für die voraussichtlich wenigen Fälle habe man genug Kapazität, sowohl in räumlicher als auch in personeller Hinsicht. Zusagen würden für ein Jahr gemacht, eine Verlängerung müsse von den Eltern neu beantragt werden, schloss Schneucker.

Wiederöffnung des Horts

Die Wiederöffnung des Horts dürfte von der aktuellen Corona-Lage abhängen. Das Gremium beschloss aber einstimmig, das Kinderhaus Süd ab dem Kindergartenjahr 2021/2022 neu zu eröffnen und die Firma Bauwerk mit der Planung für die Neugestaltung des Außengeländes zu beauftragen. Diese Planung ist bis zum Herbst dem Gemeinderat vorzustellen. Um den Verbandsgedanken zu stärken, wurde auch der Aufnahme von Kindern aus den erwähnten Gemeinden in den Hort zugestimmt.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading