Efringen-Kirchen Der Zirkus kommt

Beatrice Ehrlich
Zwei Berliner: Daniel Burow und Lino Friese auf Promotion-Tour in der Weiler Hauptstraße. Foto: Beatrice Ehrlich

Efringen-Kirchen - Kultur aufs Land zu bringen ist das Ziel der Online-Plattform „Marktplatz Landkultur“. Der Initiative von Christoph Wasser ist es zu verdanken, dass demnächst die Berliner Truppe „Scenic Circus“ vom 14. bis zum 17. Juli ihr Zirkuszelt auf dem Seebodenhof in Efringen-Kirchen aufschlagen. Unter dem Titel „Aufleuchten“ schlagen Artisten, Schauspieler und eine Musikerin den Bogen zwischen Zirkus-Artistik und Theater. Im Mittelpunkt steht Paula, die sich, ein bürgerliches und abgesichertes Leben vor Augen, doch für das freie Dasein im Zirkus entscheidet.

Daniel Burow, der mit Regisseurin Sara Spennemann verantwortlich zeichnet für das Projekt, war am Mittwoch im Markgräflerland, um Plakate aufzuhängen. Er findet, dass es Gemeinsamkeiten gibt zwischen dem Leben auf dem Bauernhof und im Zirkus: Man ist auf sich gestellt, jeder packt mit an.

Mit „Scenic Circus“ erfüllt sich für den Redakteur der Zeitung „Zirkus und Varieté“ der Traum, einmal selbst mit dem Zirkus unterwegs zu sein. Das Zelt, das demnächst auf dem Seebodenhof steht, hat er im italienischen Bossano del Grappa dafür eigens anfertigen lassen.

Weitere Informationen: „Scenic Circus“ gastiert von Donnerstag, 14., bis Sonntag, 17. Juli, auf dem Seebodenhof in Efringen-Kirchen. Premiere ist am Donnerstag, 19 Uhr, weitere Aufführungen folgen am Freitag (19 Uhr), Samstag (15 und 19 Uhr) und Sonntag (11 und 15 Uhr). Am Samstag findet von 14 bis 19 Uhr ein Bauernmarkt statt.

  • Bewertung
    8

Umfrage

Putin

Was halten Sie vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs von der Sanktionspolitik gegen Russland?

Ergebnis anzeigen
loading