Efringen-Kirchen Garage für den Bürgerbus, der künftig besser zum Mittagstisch fahren soll

sih
Der Bürgerbus kann die Senioren an der Mehrzweckhalle nur relativ weit entfernt vom Eingang absetzen. Foto: zVg

Karl Rühl schlägt die Absenkung eines Pollers vor. Der Caterer für das Seniorenmittagessen könnte seine Speisen damit einfacher anliefern.

Wie kann man es den Fahrern und Fahrgästen des Bürgerbusses und auch dem Caterer für den Mittagstisch leichter machen? Hierzu hat die Fraktion aus CDU und Unabhängigen Ideen und stellte in der jüngsten Gemeinderatssitzung zwei entsprechende Anträge.

Der erste Antrag bezog sich auf Caterer und Gäste auf dem Weg zum Mittagstisch. Diesen gibt es immer dienstags im Foyer der Mehrzweckhalle. Wie Gemeinderat Karl Rühl ausführte, liefere der Caterer das Essen über die Feuerwehrzufahrt an und halte direkt vor einem Klassenzimmer. Von dort aus gehe es auf weitem Weg durch das Foyer in die Küche. Die Mittagstischgäste wiederum bringe der Bürgerbus bis zum Lehrerparkplatz. Von dort aus müssten die Gäste, etliche davon mit Rollator, über den Radweg entlang der Halle zum Eingang und nach dem Essen wieder zurück – auch bei Regen. Um das zu ändern, beantragt die Fraktion, dienstags von 11 bis 15 Uhr den Poller beim Notausgang auf dem Gemeindegrundstück durch den Hausmeister absenken zu lassen. Dann könne zwischen Poller und Notausgang be- und entladen und ein- und ausgestiegen werden, ohne Störung der Feuerwehr und des Radwegverkehrs.

Der zweite Antrag betrifft den Bürgerbus: Da das Bürgerbus-Team seit einigen Jahren keine Garage für den Transporter habe, sollte ein Platz beim Rathaus- und Rewe-Parkplatz für den Aufbau einer Garage bereit gestellt werden. Ein Alternativ-Standort sei beim Kindergarten der Freunde denkbar, einschließlich des Umzugs des Telefonteams. Damit würde dann ein Büroraum im Rathaus frei. Mittlerweile bekäme die Gemeinde Zuschüsse plus der Förderung und Spenden durch mehrere Unternehmer, somit wäre das Erstellen einer Garage für die Gemeinde kostenneutral. Beide Anträge werden in einer der kommenden Gemeinderatssitzungen auf die Tagesordnung genommen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading