Efringen-Kirchen Hoffen auf mehr Normalität

Reinhard Cremer
Der Laju-Vorstand mit (v.l.) Julian Enderlin, Katharina Karlin, Levin Vogt, Milena Bauer, Frederik Wagener, Lea-Sophie Meyer und Mathis Kaufmann (Vorsitzender) Foto: Reinhard Cremer

Anlässlich ihrer Generalversammlung am Samstagabend im Haus der Vereine blickte die Landjugend Egringen auf das vergangene Vereinsjahr zurück beziehungsweise auf das, was Corona davon übrig gelassen hatte.

Von Reinhard Cremer

Egringen. Da das Vereinsjahr immer im März beginnt und endet, finden die diesjährigen Aktivitäten – also auch das Konzert mit den „Dorfrockern“ – ihre Würdigung erst im nächsten Jahr. Aufgrund dessen konnte sich Schriftführerin Milena Bauer bei ihrem Rückblick im Zuge der Generalversammlung auch verhältnismäßig kurz halten.

Rückblick

Lediglich der Bayrische Hock fand verspätet am 3. Oktober 2020 auf dem Mappacher Bühler-Hof statt – und das auch nur im internen Rahmen.

Dennoch genossen die jungen Leute das selten gewordene Beisammensein. Danach fiel der Vorhang wieder, sodass auch der für Februar dieses Jahres geplante Dorfabend nicht stattfinden konnte.

Kasse

Infolge dessen blieb auch die Kasse von großen Schwankungen nach oben oder unten verschont, wie Julian Enderlin in seinem detaillierten Bericht erläuterte. Die Kassenprüfer bestätigten ihm eine einwandfreie Buchführung.

Berichte und Grußworte

Als im vergangenen Jahr neu gewählter Vorsitzender hatte Mathis Kaufmann gleich in ein extremes Vereinsjahr starten dürfen. Bei den Mitgliedern bedankte er sich für den Zusammenhalt und hoffte auf eine baldige Wiederbelebung des Vereinslebens in gewohnter Weise.

Dieser Hoffnung schloss sich Ortsvorsteher Bernd Meyer in seinem Grußwort an. Er bedauerte, dass das von der Landjugend in viel Eigenarbeit neu gestaltete Domizil nicht wie erhofft hatte genutzt werden können.

Mit Blick auf die Anwesenden hob er hervor, dass sich auch die jungen Menschen inzwischen zahlreich impfen ließen. Für die Versammlung hatte die 2G-Regel gegolten.

Ausblick

Wenn die Pandemiesituation es zulasse, seien für den 18. Dezember eine Weihnachtsfeier und für den 31. Dezember eine Silvesterfeier – beide im „Bau“ – geplant, kündigte Kaufmann an.

Wahlen

Bei den Wahlen wurden Mathis Kaufmann (Vorsitzender), Katharina Karlin (zweite Vorsitzende), Milena Bauer (Schriftführerin) und Lea-Sophie Meyer (Beisitzerin) in ihren Ämtern bestätigt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus - Düsseldorf

Im Landkreis Lörrach wurden die Coronamaßnahmen verschärft. Mitunter gilt im stationären Einzelhandel bis auf wenige Ausnahmen die 2G-Regel. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading