Efringen-Kirchen Neuer Anstrich für Gerätehaus

Das Huttinger Rathaus.            Foto: Ingmar Lorenz

Huttingen (zs). Neben der Anschaffung eines neuen Grills stehen in Huttingen einige Erhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen noch aus, wie Ortsvorsteher Jens Lauber in der jüngsten Sitzung mit den Räten besprach. Die Mittelanmeldung für den Haushalt 2022 war Thema.

Am Grillplatz bei altem Sportplatz im Wald haben Unbekannte den Grill beschädigt. In Eigenleistung soll eine neue Grillstelle errichtet werden. Die Materialkosten belaufen sich auf rund 1000 Euro.

Zudem soll der „Alte Kehrenweg“ zwischen Istein und Huttingen erneuert werden. Seit rund zwei Jahren ist der Feldweg aufgrund des untauglichen Untergrunds gesperrt und für den landwirtschaftlichen Verkehr nicht mehr nutzbar. Sobald der Werkhof über die „Steinfräse“ verfügt, soll der Weg erneuert werden. Um die Verschmutzung der Straße in der Ortseinfahrt von der B 3 kommend zu unterbinden, soll der hier angrenzende Feldweg einen Schotterbelag bekommen. Für die Sanierung wurden Mittel in Höhe von 5000 Euro angemeldet.

Straßensanierung geplant

Der Abschnitt der Klotzenstraße zwischen Rathaus und Kreuzung unterhalb der alten Kapelle beim Sportplatz soll im Zuge der Fortsetzung des für die kommenden Jahre geplanten Breitbandausbaus erneuert werden. Mittel in Höhe von 100 000 Euro sind hierfür angemeldet.

Im Rathauskeller muss im Zuge der Umbauarbeiten zu einem öffentlichen Raum eine Drainage an der Außenseite verlegt werden. Mittel von 1000 Euro wurden angemeldet.

Das Feuerwehrgerätehaus benötigt sowohl auf der Ost- als auch auf der Westseite eine neue Tür. Beide Türen stammen aus dem Jahr 1974 und wurden mehrfach ausgebessert. Der Ortschaftsrat stimmte einstimmig einer Mittelanmeldung von 8000 Euro zu. Auch soll der untere Bereich der inzwischen verwitterten Außenfassade auf Nord-, Ost- und Südseite des Gerätehauses einen neuen Anstrich bekommen. Nach Absprache werden das die Feuerwehrleute in Eigenleistung übernehmen. 1000 Euro wurden hierfür angemeldet.

Die Wände des großen Saals der Festhalle seien mitgenommen, verbraucht und verschmutz und sollen neu gestrichen werden. Die Wirtschafts- und Nebenräume wurde bereits im vergangenen Jahr erneuert. Einstimmig sprachen sich die Räte für die Mittelanmeldung in Höhe von 8000 Euro aus.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading