Efringen-Kirchen Neues Löschfahrzeug fest im Blick

Mit sechs Einsätzen gestaltete sich das Jahr 2019 für die Freiwillige Feuerwehr in Istein übersichtlich. Hingegen war das vergangene Jahr gekennzeichnet von einer Vielzahl von anderen Aktivitäten, wie Abteilungskommandant Alexander Rabus bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung berichtete.

Von Reinhard Cremer

Istein. Bei den Einsätzen handelte es sich um zwei Flächenbrände (oberhalb des Bahnwärterhauses und im Gewann Ställekopf), eine Brandnachschau, die sich jedoch als blinder Alarm erwies, eine Unterstützung des Rettungsdiensts und der Polizei sowie zwei Technische Hilfeleistungen.

Hinzu kamen insgesamt zehn Übungen zum Rückbau des ehemaligen Sanitätsdepots, drei Übungen der Tagesgruppe Efringen-Kirchen, eine Übung im Kalkwerk Istein mit dem DRK, den First Respondern und der Bergwacht sowie eine Alarmübung im Kindergarten Istein. Auch zwei Gemeinschaftsübungen mit den Kameraden aus Kleinkems standen auf dem Programm.

Hinzu kamen Sitzungen, Arbeitseinsätze und Veranstaltungen, wie der sehr gut besuchte Johannihock oder der alljährliche, vom für 50-jährige Mitgliedschaft geehrten Stanislaus Scherer und seiner Ehefrau Heidi organisierte Herbstbummel. Auch den Tag des Helfers gestaltete die Isteiner Feuerwehr gemeinsam mit der Bergwacht und der Rettungshundestaffel Oberrhein.

Ausblick

Jetzt stehen erst einmal die Fasnachtsveranstaltungen vor der Tür. Als große Herausforderung wartet dann das vom 30. Mai bis 1. Juni stattfindende Chlimsefest auf die Mitglieder. Als Teilnehmer stehen ihnen arbeitsintensive Tage bevor.

Eine große Herausforderung auf anderer Ebene werden die notwendigen Vorbereitungen für die, wie Rabus hoffte, 2022 erfolgende Übernahme eines neuen Mittleren Löschfahrzeuges (MLF) sein. Die Besatzung eines solchen Fahrzeuges besteht aus bis zu sechs Mann. Es fasst zwischen 600 und 1200 Liter Löschwasser.

Finanzen

Im Abrechnungszeitraum wurde mehr Geld ausgegeben als eingenommen. Die Kassenprüfer bescheinigten Daniel Moser eine einwandfreie Kassenführung.

Neueintritt und Ehrung

Für 50-jährige Mitgliedschaft ehrte der Abteilungskommandant den inzwischen in die Altersmannschaft übergetretenen Stanislaus Scherer. Er war 21 Jahre Gerätewart, davor Kassierer und Beisitzer.

Rabus’ besonderer Dank galt Daniel Weber für dessen Arbeit als stellvertretender Abteilungskommandant, als Leiter der PR-Gruppe der Gesamtwehr und gemeinsam mit Andreas Scherer als Leiter der neu gegründeten Absturz-Sicherungsgruppe.

Mit Lisa Domschke wurde der Frauenanteil auf vier Personen angehoben. Phil Kiefer und Pascal Schmid wechselten von der Jugendwehr zu den Aktiven.

Grußworte

Gesamtkommandant Philipp Haberstroh nannte den Zustand der Isteiner Wehr „hervorragend“ – im Gegensatz zum Löschfahrzeug. Er begrüßte die neuen Mitglieder der Aktivmannschaft und wies darauf hin, dass sie jetzt dienstverpflichtet seien und es nicht, wie in der Jugendwehr, mal etwas lockerer angehen lassen können. Die Abteilung habe sich vom Aktivposten innerhalb der Gesamtwehr zum „Über-Aktivposten“ entwickelt, lobte Haberstroh.

Der Kommandant forderte den Einsatz lebenserfahrener Ausbilder. Darüber hinaus begrüßte er den Einsatz von Bürgermeister Philipp Schmid, der sich, selber Mitglied der Feuerwehr, bereit erklärt hatte, die Führungskräfte vom „Papierkram“ zu entlasten.

Ortsvorsteherin Daniela Britsche dankte der Feuerwehr für ihr Engagement und gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass der Nachwuchs weiterhin zur Stabilität beitrage.

Wahlen

In geheimer Wahl wurde Alexander Rabus mit 19 von 22 Stimmen bei einer Enthaltung für weitere fünf Jahre in seine nunmehr sechste Amtszeit als Kommandant der Feuerwehrabteilung Fischingen gewählt.

Als Ausschussmitglieder wurden Lukas Britsche, Stefan Krause, Otto Ruppenstein und Michael Schmid auch für fünf Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Termine

20. bis 24. Februar Fasnacht; 1. März Fasnachtsfeuer; 27. März Generalversammlung der Gesamtwehr in Istein; 30. Mai bis 1. Juni Chlimsefest.

Von Reinhard Cremer

Istein. Bei den Einsätzen handelte es sich um zwei Flächenbrände (oberhalb des Bahnwärterhauses und im Gewann Ställekopf), eine Brandnachschau, die sich jedoch als blinder Alarm erwies, eine Unterstützung des Rettungsdiensts und der Polizei sowie zwei Technische Hilfeleistungen.

Hinzu kamen insgesamt zehn Übungen zum Rückbau des ehemaligen Sanitätsdepots, drei Übungen der Tagesgruppe Efringen-Kirchen, eine Übung im Kalkwerk Istein mit dem DRK, den First Respondern und der Bergwacht sowie eine Alarmübung im Kindergarten Istein. Auch zwei Gemeinschaftsübungen mit den Kameraden aus Kleinkems standen auf dem Programm.

Hinzu kamen Sitzungen, Arbeitseinsätze und Veranstaltungen, wie der sehr gut besuchte Johannihock oder der alljährliche, vom für 50-jährige Mitgliedschaft geehrten Stanislaus Scherer und seiner Ehefrau Heidi organisierte Herbstbummel. Auch den Tag des Helfers gestaltete die Isteiner Feuerwehr gemeinsam mit der Bergwacht und der Rettungshundestaffel Oberrhein.

Ausblick

Jetzt stehen erst einmal die Fasnachtsveranstaltungen vor der Tür. Als große Herausforderung wartet dann das vom 30. Mai bis 1. Juni stattfindende Chlimsefest auf die Mitglieder. Als Teilnehmer stehen ihnen arbeitsintensive Tage bevor.

Eine große Herausforderung auf anderer Ebene werden die notwendigen Vorbereitungen für die, wie Rabus hoffte, 2022 erfolgende Übernahme eines neuen Mittleren Löschfahrzeuges (MLF) sein. Die Besatzung eines solchen Fahrzeuges besteht aus bis zu sechs Mann. Es fasst zwischen 600 und 1200 Liter Löschwasser.

Finanzen

Im Abrechnungszeitraum wurde mehr Geld ausgegeben als eingenommen. Die Kassenprüfer bescheinigten Daniel Moser eine einwandfreie Kassenführung.

Neueintritt und Ehrung

Für 50-jährige Mitgliedschaft ehrte der Abteilungskommandant den inzwischen in die Altersmannschaft übergetretenen Stanislaus Scherer. Er war 21 Jahre Gerätewart, davor Kassierer und Beisitzer.

Rabus’ besonderer Dank galt Daniel Weber für dessen Arbeit als stellvertretender Abteilungskommandant, als Leiter der PR-Gruppe der Gesamtwehr und gemeinsam mit Andreas Scherer als Leiter der neu gegründeten Absturz-Sicherungsgruppe.

Mit Lisa Domschke wurde der Frauenanteil auf vier Personen angehoben. Phil Kiefer und Pascal Schmid wechselten von der Jugendwehr zu den Aktiven.

Grußworte

Gesamtkommandant Philipp Haberstroh nannte den Zustand der Isteiner Wehr „hervorragend“ – im Gegensatz zum Löschfahrzeug. Er begrüßte die neuen Mitglieder der Aktivmannschaft und wies darauf hin, dass sie jetzt dienstverpflichtet seien und es nicht, wie in der Jugendwehr, mal etwas lockerer angehen lassen können. Die Abteilung habe sich vom Aktivposten innerhalb der Gesamtwehr zum „Über-Aktivposten“ entwickelt, lobte Haberstroh.

Der Kommandant forderte den Einsatz lebenserfahrener Ausbilder. Darüber hinaus begrüßte er den Einsatz von Bürgermeister Philipp Schmid, der sich, selber Mitglied der Feuerwehr, bereit erklärt hatte, die Führungskräfte vom „Papierkram“ zu entlasten.

Ortsvorsteherin Daniela Britsche dankte der Feuerwehr für ihr Engagement und gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass der Nachwuchs weiterhin zur Stabilität beitrage.

Wahlen

In geheimer Wahl wurde Alexander Rabus mit 19 von 22 Stimmen bei einer Enthaltung für weitere fünf Jahre in seine nunmehr sechste Amtszeit als Kommandant der Feuerwehrabteilung Istein gewählt.

Als Ausschussmitglieder wurden Lukas Britsche, Stefan Krause, Otto Ruppenstein und Michael Schmid auch für fünf Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Termine

20. bis 24. Februar Fasnacht; 1. März Fasnachtsfeuer; 27. März Generalversammlung der Gesamtwehr in Istein; 30. Mai bis 1. Juni Chlimsefest.

Freiwillige Feuerwehr Istein

Derzeit zählt die Aktivmannschaft 25 Mitglieder, davon vier Frauen. Hinzu kommen sieben Mitglieder in der Altersmannschaft und vier in der Jugendwehr.

Kontakt: Abteilungskommandant Alexander Rabus, Tel. 07628/95192; Internet: www.feuerwehr-istein.de

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Umfrage

1d844b88-2ae2-11ea-9d13-26220538e629.jpg

Das närrische Treiben hat wieder begonnen. Wie stehen Sie zur Fasnacht?

Ergebnis anzeigen
loading