Eimeldingen Auszeichnung für langjährige Treue

Weiler Zeitung
Ehrungen bei Kälte Klima Grässlin: (v.l.) Jochen Grässlin, Hans Grässlin, Andreas Kupka, Manuel Strehl und Frank Grässlin Foto: zVg

Eimeldingen. Die Firma Kälte Klima Grässlin in Eimeldingen hat jüngst zwei Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. In seiner Rede beschrieb Geschäftsführer Frank Grässlin Arbeitsjubiläen als wichtige und äußerst erfreuliche Anlässe im Firmenalltag, die von großer Leidenschaft für den Beruf, hoher Leistungs- und Einsatzbereitschaft für den Betrieb, Zuverlässigkeit, Treue, Kollegialität und großem Fachwissen zeugen.

In diesem Sinne gratulierten die Geschäftsführer Frank und Jochen Grässlin den Mitarbeitern Manuel Strehl zur zehnjährigen und Andreas Kupka zur 30-jährigen Mitarbeiter im Betrieb.

Manuel Strehl ist 2011 als Bachelor of Engineering mit Fachrichtung Maschinenbau in den Betrieb eingetreten. Er betreut inzwischen eigenverantwortlich sämtliche Privatkunden und auch viele Gewerbe- und Industriekunden vom Erstbesuch über die Angebotserstellung bis zur Auftragsabwicklung in diesem Bereich, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Frank Grässlin würdigt ihn als nicht mehr wegzudenkende Persönlichkeit, die von den Kunden sehr geschätzt wird.

Der gelernte Elektriker Andreas Kupka trat 1991 ins Unternehmen ein. Auch wenn er zuvor für die Instandhaltung einer Steinkohlegrube in Polen verantwortlich war, arbeitete er sich schnell in die Montage von Kälte- und Klimaanlagen ein. Heute ist er der Mitarbeiter mit der meisten Erfahrung in diesem Bereich.

Frank Grässlin überreichte ihm zum „30-Jährigen“ eine Urkunde der Handwerkskammer Freiburg und würdigte Andreas Kupka als Vertrauensperson für Kunden und Geschäftsleitung sowie als Vorbild für die Arbeitskollegen.

In Anerkennung Ihrer Treue und Verdienste überreichten Frank und Jochen Grässlin den beiden Jubilaren ein Präsent von der Geschäftsleitung.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus - Düsseldorf

Im Landkreis Lörrach wurden die Coronamaßnahmen verschärft. Mitunter gilt im stationären Einzelhandel bis auf wenige Ausnahmen die 2G-Regel. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading