Eimeldingen Besondere Aufmerksamkeit für Senioren

Die „Sommerloch-Zeitung“Foto: Ingmar Lorenz Foto: Weiler Zeitung

Eimeldingen (ilz). In Zeiten, in denen es vor allem auch die Senioren aufgrund des gesellschaftlichen Stillstands durch Ferienzeit und Corona-Krise nicht leicht haben, sind spezielle Angebote umso wichtiger. Ein solches hat nun die Gemeinde Eimeldingen in Form der „Sommerloch-Zeitung“ realisiert. Erika Hülpüsch, die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Eimeldingen, hatte die Idee für die „Sommerloch-Zeitung“. Da derzeit gleich mehrere Angebote für ältere Bürger nicht stattfinden können, soll durch die „Sommerloch-Zeitung“ für ein Stück Abwechslung und Unterhaltung gesorgt werden. Die Seniorenbeauftragte wandte sich an allerlei ehrenamtlich engagierte Eimeldinger und an Gruppen wie das Kochteam, den VdK, den ehemaligen Geschichtsverein oder die evangelische Kirchengemeinde. Sie alle erklärten sich bereit, etwas zur „Sommerloch-Zeitung“ beizutragen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auf 24 Seiten finden die Leser unter anderem ein Grußwort des Bürgermeisters, eine Andacht des Pfarrers, Bilderrätsel, eine Krimi-Geschichte, Einblicke in die Eimeldinger Vergangenheit sowie Gedichte und Witze.

Finanziert wurde die „Sommerloch-Zeitung“ komplett von der Gemeinde, die die Druckkosten übernommen hat. Die Texte, Rätsel, Bilder und Gedichte wurden allesamt ehrenamtlich zur Verfügung gestellt. Auch das Verteilen der Zeitung übernahmen engagierte Bürgerinnen und Bürger kostenlos.

Insgesamt 200 Exemplare der „Sommerloch-Zeitung“ wurden gedruckt und die meisten davon direkt an die Eimeldinger Senioren verteilt. Unter anderem von Gisela Wendt, die sich auch ehrenamtlich im Kochteam engagiert. Die Senioren wissen das neue Angebot der „Sommerloch-Zeitung“ sehr zu schätzen, berichtet sie. Manch einer habe die Tür geöffnet und erfreut festgestellt: „Ihr habt uns nicht vergessen.“

Alle, die noch keine „Sommerloch-Zeitung“ erhalten haben, können im Rathaus nachfragen. Einige Exemplare sind dort noch zu bekommen.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading