Eimeldingen Durch Fingerabdrücke überführt

Symbolfoto Foto: zVg/Hauptzollamt Lörrach

Eimeldingen - Anhand seiner Fingerabdrücke wurde ein 29-Jähriger am Freitag von der Bundespolizei als Gesuchter identifiziert und festgenommen.  Der Mann hatte sich bei der Kontrolle der Bundespolizei zunächst mit einem schweizerischen Asylschein mit falschen Personalien ausgewiesen.

Am Freitagvormittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Fernzug von Basel nach Freiburg. Dabei überprüften sie auf Höhe Eimeldingen einen 29-Jährigen, der sich mit einem schweizerischen Asylschein auswies. Gültige Grenzübertrittsdokumente hatte der Mann nicht.

Eine Überprüfung der auf dem Asylschein angegebenen Daten verlief zunächst negativ. Aufgrund der Einreise und dem Aufenthalt ohne gültige Dokumente wurde der Mann mit zum Bundespolizeirevier genommen.

Die Überprüfung seiner Fingerabdrücke ergab dann, dass es sich bei dem Mann um einen marokkanischen Staatsangehörigen handelt, der zudem zur Festnahme ausgeschrieben war. Wegen Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung hatte er eine Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 3 Monaten verbüßt und war anschließend unter Führungsaufsicht gestellt worden.Allerdings hielt er sich nicht an die Weisungen und galt seit über eineinhalb Jahren als unbekannt verzogen.

Er wurde aufgrund des bestehenden Untersuchungshaftbefehls vorläufig festgenommen und nach Vorführung beim Haftrichter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zudem leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise und Aufenthalt gegen den 29-Jährigen ein.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Joe Biden

Joe Biden ist nun der 46. US-Präsident. Seine Mission ist es, das gespaltene Amerika während seiner Amtszeit wieder zu einen. Glauben Sie, dass ihm dies gelingen wird?

Ergebnis anzeigen
loading