Eimeldingen Falschfahrer auf der A 98

pd
Die Polizei konnte den Falschfahrer bislang nicht ermitteln und bittet um Hilfe. Foto: Ehrlich

Einen Falschfahrer registriert die Polizei auf der Autobahn A 98 am Freitag, 29. März, wie diese jetzt der Presse mitteilt.

Einen Falschfahrer registriert die Polizei auf der Autobahn A 98 am Freitag, 29. März, wie diese jetzt der Presse mitteilt.

Ein unbekannter Autofahrer war gegen 13.30 Uhr auf der Autobahn zwischen der Anschlussstelle Kandern und dem Autobahndreieck Weil am Rhein in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs. Der Falschfahrer wurde erstmals zwischen der Behelfsauffahrt Binzen und der Anschlussstelle Eimeldingen gesichtet. Dieser befuhr den linken Fahrstreifen bis zur A 5 und wurde zuletzt auf Höhe des dortigen Überleitungsastes gesichtet.

Im Rahmen der Fahndung konnte der silberner Mercedes-Benz, älteres Modell mit deutschem Kennzeichen, nicht mehr festgestellt werden, heißt es im Polizeibericht. Der Fahrer soll es ein „lebensälterer Mann mit grauen Haaren“ gewesen sein. Durch den Falschfahrer seien aktuell mindestens fünf Verkehrsteilnehmer gefährdet worden, welche bei Sichtung des Falschfahrers eine Gefahrenbremsung einleiteten und den Fahrstreifen wechselten, wie die Pressestelle der Beamten mitteilt.

Die Verkehrspolizei Weil am Rhein, Telefon 07621/980 00, sucht weitere Zeugen, welche Hinweise zu dem Falschfahrer geben können. Ebenso weitere Verkehrsteilnehmer, welche durch den Falschfahrer gefährdet wurden.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading