Eimeldingen Kuchen, Eis und Mittagstisch

Eimeldingen - Im Eimeldinger Westen hat das ehemalige „Amalia’s Café“ mit einer neuen Pächterin und unter einem neuen Namen wieder geöffnet. Im Café Rolina heißt Nicoleta-Alina Dölitzscher seit Anfang des Monats ihre Gäste willkommen.

In den ersten Tagen seit der Öffnung des Cafés im Bruckacker seien die Gäste vor allem am Nachmittag gekommen, sagt die neue Pächterin. In Zukunft aber sollen auch am Mittag und Abend die Tische besetzt sein. Denn neben Kaffee und Kuchen gibt es im Café Rolina auch einen Mittagstisch. Pasta, Salate und verschiedene Kleinigkeiten stehen auf der Karte, mittelfristig sei aber auch denkbar, neben einem Tagesmenü Gerichte à la carte anzubieten. Dafür aber, sagt Dölitzscher, muss sich dieses neue Konzept erst etablieren. Und damit das gelingt, will sie in den kommenden Wochen für ihr Café werben, unter anderem mit Handzetteln.

Ihr Sohn wird ihr beim Verteilen unter die Arme greifen. „Wir sind ein Familienbetrieb“, sagt die 45-Jährige. Das zeige sich auch im Innenraum des Cafés, wo Dölitzschers Lebensgefährte, der Schreiner ist, mit Holzelementen neue Akzente gesetzt hat.

Die Pächterin selbst ist im Service aktiv, während eine festangestellte Köchin die Zubereitung der Speisen übernimmt. Dafür wurde auch die Ausstattung in der Küche erweitert. Selbstverständlich könne man aber auch weiterhin einfach für ein Stück Kuchen am Nachmittag vorbeikommen. Und Eis wird im Café Rolina ebenfalls angeboten – auch zum Mitnehmen. Mittelfristig soll es – sobald es die Bestimmungen hergeben – auch möglich sein, am Abend bis 21 oder 22 Uhr ein Glas zu trinken.

Viel Erfahrung bringt die neue Pächterin in Sachen Gastronomie bereits mit. Denn in einem kleinen Ort in Brandenburg betrieb sie zunächst ein Eis-Café, später eine Bar. Seit vier Jahren wohnt sie nun in Lörrach. „Die Lebensqualität ist einfach höher“, erklärt sie, warum es sie von Brandenburg ins Dreiländereck gezogen hat. Schon vor geraumer Zeit habe sie vorgehabt, wieder in Sachen Gastronomie aktiv zu werden. „Es ist aber gar nicht so leicht, etwas Passendes zu finden“, erklärt Dölitzscher. Schließlich aber sei sie in Eimeldingen fündig geworden, freut sie sich.

Corona war und ist ein wichtiges Thema

Ein großes Thema war für sie in den vergangenen Monaten die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf die Gastro-Branche. Denn bereits seit März war Dölitzscher im ehemaligen „Amalia’s Café“ eigentlich startklar. Allerdings ergab es vor dem Hintergrund der geltenden Regeln erst jetzt Sinn, das Café Rolina zu eröffnen. Und es bleibt eine zweischneidige Angelegenheit. Denn auf der einen Seite sei deutlich zu spüren, dass die Leute Lust darauf haben, das gastronomische Angebot zu nutzen. Auf der anderen Seite sei die weitere Pandemieentwicklung ein Stück weit unvorhersehbar. Dölitzscher aber gibt sich zuversichtlich: „Ich bin eine Kämpferin“, sagt sie.

Weitere Informationen: Das Café Rolina, Im Bruckacker 14, hat bis auf Weiteres von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading