Eimeldingen Mit hellem Kopf und schnellen Beinen

Den Kindern machte es Spaß.Foto: zVg/Hans-Jürgen Tränkle Foto: Weiler Zeitung

Eimeldingen. Der Abschluss des Kinderferienprogramms der Gemeinde Eimeldingen war ein voller Erfolg. Die vorletzte Veranstaltung im diesjährigen Programm wurde vom Badminton-Club Eimeldingen und der IG Eimeldingen organisiert. „Spiel ohne Grenzen“, den älteren noch gut bekannt als erfolgreiche Fernsehserie, war Thema des Tages. Hans-Jürgen Schmitt und Herbert Leber, die Ideenlieferanten, konnten auf zahlreiche Unterstützer aus beiden Vereinen zählen. Nicht immer war Kraft und Ausdauer gefordert, vielmehr führte Geschicklichkeit, Koordination und die richtige Strategie zum Erfolg.

Zwölf Parcours waren rund um die Eimeldinger Halle aufgebaut. Es ging im Wesentlichen auch nicht um eine Rangliste, sondern alle konnten Punkte sammeln, um im Endspurt mit einem Joker die Punkte aufzubessern. Und zum Abschluss bei der Raterunde waren ein heller Kopf und schnelle Beine gefordert. Insgesamt war es ein gelungener Tag. Es musste wenig Geld eingesetzt werden und die Kinder waren beschäftigt und hatten Spaß.

Dass der Abschluss so erfolgreich war, ist den Helfern im Hintergrund und den Sponsoren – vor allem dem Basler „Zolli“ und dem Vogelpark Steinen – zu verdanken, die zahlreiche Freikarten gestiftet haben.

Auch den Vordenkern und den vielen motivierten Helfer ist es zu verdanken, dass durch die Veranstaltungen der Sinn für Gemeinschaft von alt und jung gestärkt wird.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading