FC Basel FC Basel mit Remis im Test

Fabian Frei verwandelt einen Strafstoß.Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Basel (mib/pd). Nicht über ein 2:2-Unentschieden ist der FC Basel im ersten Testspiel des Jahres hinausgekommen. Auf dem Nachwuchs-Campus ging es unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen den FC Thun aus der Challenge League, der zweimal in Führung gehen konnte. Alle Treffer fielen vor der Pause.

FCB-Coach Ciriaco Sforza musste am Samstag unter anderem auf die Verletzten Jorge sowie Konstantinos Dimitriou, Elis Isufi, Pajtim Kasami, Valentin Stocker und Taulant Xhaka verzichten.

Bereits nach zehn Minuten rannte der FCB einem Rückstand hinterher: Grégory Karlen brachte die Gäste mit einem Flachschuss in Führung. Die Gastgeber glichen aber schon fünf Minuten später aus. Nicola Sutter hatte Carmine Chiappetta zu Fall gebracht und Fabian Frei den Strafstoß verwandelt.

Es war ein intensiv geführtes Freundschaftsspiel, in dem die Gäste kurz darauf wieder in Front gingen. Dieses Mal traf Nias Hefti. Und erneut gelang dem FC Basel schon kurz darauf der Ausgleich: Orges Bunjaku bediente Ricky van Wolfswinkel, der ins lange Eck schoss – 2:2.

In der Halbzeit wechselten beide Trainer ihre Teams komplett durch. Das schadete dem Spiel keineswegs. Die zweite Hälfte bot gute Unterhaltung, einige Chancen, aber keine Treffer.

FC Basel (1. Halbzeit): Nikolic; Widmer, van der Werff, Klose, Padula; Frei, Bunjaku; Zhegrova, Campo, Chiappetta; van Wolfswinkel.

FC Basel (2. Halbzeit): Pukaj; Tushi, Cömert, Hajdari, Petretta; Marchand (78. Stevanovic), Zuffi; von Moos, Kalulu, Pululu; Carbal.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading