FC Basel FCB ohne Probleme

Valentin Stocker & Co. siegen in St. Gallen klar. Foto: Archiv

Basel - Der FC Basel bleibt im Frühjahr ungeschlagen: Auch der FC. St. Gallen konnte gestern Nachmittag den „Bebbi“ kein Bein stellen. Im Gegenteil. Nach 90 Minuten schlug für den Gast ein deutlicher 3:0-Erfolg zu Buche. Mit diesem Dreier hat der FCB Rang zwei in der Tabelle sicher.

Trainer Marcel Koller stellte die Startelf gleich auf sieben Positionen um. Dennoch begannen die Gäste schwungvoll. Nach drei Minuten traf Samuele Campo den Innenpfosten, dann schoss Valentin Stocker den Ball über das Tor und Ricky van Wolfswinkel aus kurzer Distanz den Keeper der Hausherren an. Schließlich aber die verdiente Führung. Van Wolfswinkel war in der Mitte nach einem Rückpass von Blas Riveros zur Stelle (21.). In der 64. Minute bediente Kevin Bua Campo, der zum 2:0 einschob und damit die Vorentscheidung in dieser Partie vor 13 755 Zuschauern markierte.

Stocker setzte dann acht Minuten vor dem Ende noch per Direktabnahme einen drauf. Nach einem schnellen Gegenzug hatte ihm Bua den Ball mustergültig serviert.

Es war ein verdienter Erfolg für die Basler, die von den abstiegsbedrohten Ostschweizern nur zu selten so richtig gefordert wurden.

Tore: 0:1 (21.) Van Wolfswinkel, 0:2 (64.) Campo, 0:3 (82.) Stocker. Z.: 13 755.

FC Basel: Omlin - Widmer, Cömert, Suchy, Riveros - Xhaka (60. Frei), Kuzmanovic - Zhegrova (46. Bua), Campo (81. Zuffi), Stocker - Van Wolfswinkel.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

100 Jahre Achtstundentag

Wie stehen Sie zur schwarzen Null und der Schuldenbremse im Bundeshaushalt. Sollte diese gelockert werden, wenn es um Investitionen in Bildung und Umweltschutz geht?

Ergebnis anzeigen
loading