FC Basel Marek Suchy verlässt den FC Basel

Marek Suchy geht. Foto: zVg

Basel - Der Kapitän geht von Bord: Marek Suchy verlässt nach fünfeinhalb Jahren den FC Basel und will sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen. Bei welchem Verein der 31-jährige Tscheche seine Karriere weiterführt, ist noch offen.

Suchy, der im Januar 2014 von Spartak Moskau kam, hat sich entschieden, seinen auslaufenden Vertrag in Basel nicht zu verlängern. Der tschechische Nationalspieler wurde mit dem FCB viermal Meister und holte zweimal den Schweizer Cup. Insgesamt trug Suchy in 223 Partien das rotblaue Trikot, erzielte dabei 14 Tore.

„Ich hatte beim FCB eine wunderschöne Zeit, die ich immer sehr genossen habe. Dafür möchte ich mich beim ganzen Klub, den Trainern und meinen Mitspielern bedanken. Ich war immer stolz darauf, das rotblaue Trikot tragen zu dürfen und es war mir eine große Ehre, der Kapitän dieser Mannschaft zu sein. Basel bleibt für immer in meinem Herzen“, lässt Suchy wissen.

Der Tscheche war sicherlich kein spektakulärer Kicker, aber er brachte in der Defensive immer sehr solide Auftritte zustande. Diese Konstanz auf hohem Niveau machte ihn zum Führungsspieler. Seit Sommer 2017 streifte er sich zudem die Kapitänsbinde über den Oberarm.

„Wir bedauern, dass wir mit Marek einen langjährigen Leistungsträger und eine starke Persönlichkeit auf und neben dem Platz verlieren. Ich wünsche ihm für seine weitere Karriere nur das Beste“, macht Sportdirektor Marco Streller deutlich.

Heute Abend, 20 Uhr, wird Suchy im Heimspiel gegen Xamax Neuenburg das letzte Mal für Rotblau auflaufen. Vor dem letzten Saisonspiel wird sich der FCB zusammen mit den Fans im „Joggeli“ von seinem Mannschaftskapitän verabschieden. Gegen Xamax, das in die Abstiegsrelegation muss, will Basel einen weiteren Sieg landen und die Saison, die man als Tabellenzweiter mit weitem Abstand zu den Young Boys abschließt, versöhnlich beenden. Danach geht es für die Spieler in den Urlaub.

FCB-Goalie Jonas Omlin: „Jeder ist heiß darauf, zu Hause nochmals etwas zu leisten.“

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading