FC Basel Mix aus talentierten und routinierten Spielerinnen

Vanesa Hoti hat den FCB verlassen.Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Basel (pd/nod). Nachdem die Saison 2019/20 in der Schweizer Frauen-Nationalliga A aufgrund der Pandemie-Situation abgebrochen wurde, ist die Vorfreude bei den FCB-Frauen auf die kommende Spielzeit umso größer. Erst recht, da die Kaderplanung für das Basler Team, das in der neuen Axa Women’s Super League spielen wird, wunschgemäß umgesetzt werden konnte.

Die Abgänge von Lara Marti, Tyara Buser und Ivana Fuso, die alle den Sprung in europäische Topligen wagten, wurden durch die Neuzugänge kompensiert.

Das FCB-Frauenteam wird am 13. Juli mit einigen neuen Gesichtern in die Vorbereitung starten, sowohl im Stab, als auch auf dem Feld: Mit Imane Saoud, Camille Surdez, Selina Fockers, Alayah Pilgrim, Sonja Merazguia und Vanesa Hoti konnten sechs vielversprechende Spielerinnen verpflichtet werden. Aus dem eigenen Nachwuchs stößt mit Chiara Schmid zudem ein Eigengewächs zum Kader der Rot-Blauen.

Zudem freut es die Verantwortlichen, dass die Verträge mit vielen verdienten Spielerinnen verlängert werden konnten, was für die gewünschte Kontinuität und Qualität spricht, mit der die gesteckten Ziele erreicht werden sollen.

So startet der FC Basel im Hinblick auf die neue Saison mit einem Kader, der aus einem interessanten Mix aus jungen, talentierten aber auch routinierten Spielerinnen besteht. Daraus leitet sich der Anspruch ab, mit guten Leistungen in allen Wettbewerben mithalten zu können. Die sportliche Leitung der Frauenabteilung ist überzeugt, dass dies mit dem aktuellen Kader möglich ist.

Dies gilt auch für das Betreuerteam, das im Hinblick auf die neue Saison ebenfalls neu zusammengestellt wurde. Sébastien Bader fungiert weiter als Cheftrainer. Ihm zur Seite stehen aber neu Benoit Schickler und Adrien Friedrich. Marcel Haucke bleibt der Torhüterinnentrainer, während Najim Hamdani neu für das Material zuständig ist. Durch Colin Kohler und Valentina Mühlebach bekommt die Frauenmannschaft neu athletische Unterstützung aus dem Juniorenbereich. Die neuen Physiotherapeuten Bianca Weisskopf und Dominik Freibolin werden sich um das leibliche Wohl der Spielerinnen kümmern, während Till Keller für die Organisation der Heimspiele und die Betreuung der Medien zuständig sein wird.

Der ganze Verein blickt mit großer Vorfreude auf den Moment, wenn Mitte Juli der Ball auch in der Axa Women’s Super League wieder rollt.

Kader des FC Basel für die Saison 2020/21:

Tor: Michèle Tschudin, Alicia Burla.

Abwehr: Gianna Ferrara, Sina Hirsch, Melanie Huber, Yasmin Bunter, Juliana Gütermann, Jana Brunner, Daria Jermann, Eszter Csigi.

Mittelfeld: Sonja Merazugia, Riola Xhemaili, Chiara Schmid, Selina Fockers, Marion Rey, Imane Saoud, Vanesa Hoti.

Angriff: Kristina Sundov, Camille Surdez, Fiona Sturgess, Alayah Pilgrim, Elisabeth Mayr.

Cheftrainer: Sébastien Bader.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading