^ Feuerwehr Schopfheim: Zu wenige Atemschutzgeräteträger - Schopfheim - Verlagshaus Jaumann

Feuerwehr Schopfheim Zu wenige Atemschutzgeräteträger

Christoph Schennen
Zahlreiche Feuerwehrleute wurden befördert. Auf diesem Bild sind die neuen Oberbrandmeister und Brandmeister zu sehen, ganz links Kommandant Steffen Hofmann. Foto: /Christoph Schennen

Markus Eichin ist zum neuen stellvertretenden Kommandanten der Feuerwehr Schopfheim gewählt worden. Andreas Lenz gab das Amt aus beruflichen Gründen ab.

Einen bedeutenden Wechsel gab es bei Freiwilligen Feuerwehr Schopfheim: Markus Eichin ist in der Hauptversammlung zum neuen stellvertretenden Kommandanten gewählt worden. Sein Vorgänger Andreas Lenz gab das Amt nach zehn Jahren aus beruflichen Gründen ab. Eichin ist 54 Jahre alt, gelernter Schreiner und Bauzeichner und technischer Angestellter im Gebäudemanagement der Stadt Schopfheim.

Rückblick auf Einsätze

Vor der Wahl blickten Lenz und Kommandant Steffen Hofmann in Dialogform auf die Einsätze im Jahr 2023 zurück. Hofmann erinnerte an den Wohnungsbrand eines Mehrfamilienhauses an der Amalienstraße, wo mehrere Personen und Tiere über Steck- und Drehleitern gerettet werden mussten, weil der erste Rettungsweg verraucht war. Er berichtete auch vom ersten ungeplanten Einsatz des neuen Kommandowagens auf der A 6 direkt nach der Abholung. „Bei einem schweren Auffahrunfall übernahmen wir bis zum Eintreffen der Rettungskräfte die Verkehrssicherung und die Erstmaßnahmen“, sagte Hofmann. Er kündigte an, dass das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 (HLF) am Donnerstag komme. Das alte HLF ersetzt dann das Tanklöschfahrzeug 1 (TLF1) der Gersbacher Abteilung. Ersetzt wird ferner das TLF 24/50 (Abteilung Stadt) durch ein Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter.

Hofmann bedauerte die geringe Anzahl an Atemschutzgeräteträgern in der Feuerwehr. Nur 91 der 235 Aktiven seien vollständig einsatztauglich unter Atemschutz.

Bedarfsplan für Feuerwehr

Auf die Veränderungen bei der Feuerwehr gingen er und Bürgermeister Dirk Harscher ein. Nachdem Vertreter aus allen Abteilungen über die Inhalte des neuen von der Firma Forplan erstellten Feuerwehrbedarfsplans Ende 2023 beraten haben, sollen nach der Sommerpause Beratungen in den Ortschaftsräten und anschließend im Gemeinderat erfolgen, teilte Dirk Harscher mit. Er gehe davon aus, dass der Beschluss über den Feuerwehrbedarfsplan noch in diesem Jahr im Gemeinderat gefasst werde, so der Bürgermeister.

„Bis zur Umsetzung einer möglichen größeren Strukturveränderung, die dann unser neues Zielbild sein könnte, wird mit Sicherheit noch einige Zeit vergehen“, fügte er hinzu.

Neuaufnahmen

Neu in die Feuerwehrabteilung aufgenommen wurden Hannes Sutter, Phil Dreher, Emilia Lindemann, Elisa Schön, Cedric Sprich, Sam Bauer, Aylenn Bienek, Marvin Bienek, Philipp Deiß, Anina Lüttner und Svenja Deiß. Jan-Nicklas Schreiber und Neel Nann, Alison Nonnast, Sarina Blum und Justine Bienek.

Beförderungen

Andreas Schinzel und Thorsten Weiße sind nun Oberfeuerwehrmänner. Robin Weck, Tobias Beckert, Thomas Nickel, Julian Greiner und Daniel Sprich sind nun Hauptfeuerwehrmänner. Frieder Andris, Kevin Sanli, Jannik Klose und David Deiß wurden zu Löschmeistern befördert, Andreas Schmidt, Michael Begger, Sven Gisin und Yannik Weidner zu Oberlöschmeistern. Hauptlöschmeister sind nun Fabian Weniger, Rene Sahner und Andreas Keller, Brandmeister Markus Eichin, Bernd Schottmüller und Stefan Blum. Den Dienstgrad Oberbrandmeister haben Michael Behrenz, Ulf Bormann, Jürgen Kupferschmidt, Thomas Lenz, Mike Markstahler, Julia Blum und Benjamin Ühlin erreicht.

Ehrungen

Ausgezeichnet wurden Marco Eckert, Steffen Hofmann, Roger Knab, Stefan Wagner, Julia Blum, Florian Streich, Tobias Beckert, Björn Richert, Yannik Weidner, Thomas Nickel, Julian Greiner, Daniel Sprich (alle 15 Jahre in der Feuerwehr), Dietmar Heckendorn, Thomas Dreikluft, Volker Nothstein, Bernd Gräßlin (alle 25 Jahre in der Feuerwehr) und Michael Mencarelli, Thomas Mutter, Reinhold Deiß und Michael Kaiser (alle 40 Jahre bei der Feuerwehr). Reiner Jacob, Vorsitzender der Kreisfeuerwehrverbands (KFV), ehrte Dieter Deiß, Stefan Deiß und Thomas Ühlin mit der Ehrennadel des KFV in Gold. Andreas Lenz erhielt das Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbands in Bronze. Mike Blum und Stefan Hofmann wurden mit der Fluthilfemedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Sie waren bei der Flutkatastrophe 2021 im Ahrtal im Einsatz.

  • Bewertung
    6

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading