Fischingen CDU gibt Führung ab

Weiler Zeitung
Die meisten Fischinger wählten grün.Foto: Lorenz Foto: Weiler Zeitung

Fischingen (ilz). Während die CDU in Fischingen bei der Landtagswahl 2016 noch souverän die Spitzenposition inne hatte, musste die Partei am vergangenen Sonntag ihre Spitzenposition an die Grünen abtreten. 31,5 Prozent konnte der CDU-Kandidat Lusche 2016 auf sich vereinen, für Christof Nitz votierten hingegen lediglich 21,8 Prozent der Wähler.

Frey kann Ergebnis von 2016 deutlich verbessern

Josha Frey hingegen konnte sein Ergebnis von 2016, als er ebenfalls als Grünen-Kandidat angetreten war, merklich verbessern. Von damals 27,9 Prozent stieg er in der Wählergunst diesmal auf 35,4 Prozent. Die SPD (12,9 Prozent) verlor am Sonntag leicht, die FDP (12,6 Prozent) konnte geringfügig Boden gutmachen. Die AfD musste Federn lassen und brachte es auf nur noch 6,3 Prozent, während 2016 noch 9,5 Prozent der Wähler für den damaligen Kandidaten der rechten Partei stimmten. Die sonstigen Parteien konnten mit insgesamt elf Prozent relativ viele Wählerstimmen auf sich vereinen, wobei die Fischinger ihr Kreuzchen vor allem bei den Linken (2,9 Prozent), den Freien Wählern (2,1 Prozent) und der „Partei“ (1,8 Prozent) machten.

Insgesamt entspricht das Ergebnis in Fischingen größtenteils dem Gesamtresultat der Landtagswahl 2021.

Umfrage

Impfung

Was halten Sie von den Forderungen nach einer allgemeinen Corona-Impfpflicht?
Ergebnis anzeigen
loading