Fußball „Alle waren parat“

Tim Siegin ist für drei der vier Bad Bellinger Treffer zuständig. Foto: Archiv

Hausen - „Das war ein kleiner Schritt und sehr wichtig für den Kopf“, atmete Werner Gottschling, Coach des VfR Bad Bellingen, nach dem am Ende deutlichen 4:1 (1:0)-Erfolg seiner Schützlinge beim VfR Hausen tief durch.

Endlich wieder einmal ein Sieg nach zuletzt vier Niederlagen. „Es stand ein Team auf dem Platz. Jeder hat sich endlich wieder untergeordnet, nur so funktioniert es.“

Wieder einmal wurde der VfR seinem Ruf gerecht, gegen die vermeintlich besseren Teams in der Landesliga, Staffel 2, Bestleistungen abzurufen. „Alle waren parat“, sagt Gottschling, dessen Team gut startete und schnell durch Kai Schillinger in Führung ging (5.). Danach aber verpasste es der Gast, vor und nach der Pause das zweite Tor zu markieren. Hausen kam etwas besser auf, drängte auf den Ausgleich und wurde durch Giorgi Gelantia in der 64. Minute auch belohnt.

„Wir hatten aber die richtige Antwort parat“, freute sich Gottschling. Acht Minuten später traf Tim Siegin ein ersten Mal. Hatte er zuvor schon drei, vier gute Chancen liegen lassen, war er nun in seinem Element. Der Torjäger legte nach, knipste noch zwei weitere Male (82./83.) und führte seine Farben zum deutlichen 4:1-Erfolg.

„Der Rasen war unterirdisch, aber davon haben wir uns nicht ablenken lassen. Es hat bei allen im Kopf gestimmt“, lobte Gottschling nach dem siebten Saisonerfolg.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading