Fußball Einstellung muss stimmen

Uli Nodler
Trifft der Weiler Justin Samardzic auch im ersten Saisonspiel? Foto: Grant Hubbs

Von Uli Nodler

Weil am Rhein. Die Landesliga-Saison 2022/23 beginnt für den SV Weil am kommenden Sonntag beim FC Wolfenweiler-Schallstadt. Die Partie beginnt um 14.30 Uhr.

Alle Jahre wieder plagen den Klub aus dem Dreiländereck personelle Probleme. So kann Trainer Andreas Schepperle bei weitem nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen. Unter anderem fehlen die urlaubenden David Groß und Lirian Ismajli, die verletzten Hannes Kaiser und Patric Lauber sowie der eine oder andere Coronainfizierte. Zudem sind Adrian Fischer und Julien Tschira nach ihren Platzverweisen bei der Pokalpartie in Endingen für die nächsten beiden Spiele gesperrt. Das heißt: In der ersten Landesliga-Partie und in der Zweitrunden-Pokalbegegnung am kommenden Mittwoch in Herbolzheim fehlen beide.

Dennoch peilt Coach Schepperle im nördlichen Markgräflerland drei Punkte an: „Auch ohne die zahlreichen Abwesenden wird eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Platz stehen, die dann bei entsprechender Einstellung durchaus in der Lage ist, das Spiel für sich zu entscheiden.

Diese Einstellung und Moral haben die Weiler jüngst in Endingen unter Beweis gestellt, als sie nach den beiden Platzverweisen zu neunt in die zweite SBFV-Pokalrunde eingezogen.

Fatal wäre es aus Weiler Sicht, den Aufsteiger zu unterschätzen. Der Markgräfler Klub sicherte sich noch vor dem FC Emmendingen die Bezirksliga-Meisterschaft im Bezirk Freiburg.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Wladimir Putin

Der russische Präsident Wladimir Putin droht im Ukraine-Krieg mit dem Einsatz von Atomwaffen. Wie schätzen Sie die Aussage ein?

Ergebnis anzeigen
loading