Fußball Gäste verschießen Foulelfmeter

Die Oberbadische, 16.05.2018 21:12 Uhr

Nach sieben Siegen und einem Remis hat es den FV Lörrach-Brombach gestern im vorgezogenen Match beim SV Linx wieder einmal erwischt. Der Spitzenreiter setzte sich gegen den Aufsteiger mit 3:0 durch.

Von Uli Nodler

Linx. Von der ersten Minute an war es ein Duell auf Augenhöhe. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier, suchten ihr Heil in der Offensive. So entwickelte sich ein überaus unterhaltsames Match.

Bereits nach acht Minuten hätten die Gäste aus der Grenzecke mit 1:0 führen können. Patrice Glaser wurde im Linxer Strafraum von den Beinen geholt. Doch Luigi Squillace jagte die Kugel vom Punkt übers Tor.

Trotz einer offensiven Ausrichtung auf beiden Seiten ließen die Abwehrreihen nicht viel zu. So kam der FVLB vor der Pause lediglich noch zu zwei Halbchancen bei Distanzschüssen von Andi Lismann. Besser machte es Linx in der 41. Minute. Marc Rubio bediente Adrian Vollmer perfekt, und der aktuell erfolgreichste Verbandsliga-Stürmer überwand den machtlosen Dominik Lüchinger im Gästetor mit einem platziert geschossenen Ball.

Ein Missverständnis zwischen einem FVLB-Feldspieler und Goalie Lüchinger führte in der 57. Minute zum 2:0 für den Tabellenführer. Jean-Gabriel Dussot hatte keine Mühe, die Kugel aus kurzer Distanz einzuschieben.

Es war so etwas wie die Vorentscheidung in dieser Partie. Der FV Lörrach-Brombach konnte sich in der letzten halben Stunde nicht mehr aufraffen, um das Blatt noch zu wenden. Aber auch der SV Linx beschränkte sich zunächst auf Ergebnisverwaltung, war mit dem 2:0 zufrieden. In der Schlussphase gelang dem Gastgeber gegen nun kräftemäßig nachlassende Lörrach-Brombacher sogar noch das 3:0. Wieder war Adrian Vollmer der Torschütze.

Angesichts des akuten Personalmangels auf Seiten des FVLB feierten Sidi Tindano und Joshua Kopp ihr Debüt in der ersten Aktivmannschaft. Und die beiden Youngster machten ihre Sache in der Offensive durchaus ansprechend.

 
          0