Fußball Triller für die Gäste zum Sieg

Yannik Behringer erzielt für den FVLB U23 den Führungstreffer.Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Es scheint so, dass der FC Wallbach schweren Zeiten entgegen geht. Mit der vierten Niederlage in Folge hat sich die Mannschaft des Trainerduos Andreas Braunagel und Thomas Scherzinger gefährlich der Abstiegszone genähert.

Bad Säckingen-Wallbach (nod). Die Wallbacher verloren am Samstag das Heimspiel gegen den FV Lörrach-Brombach U23 mit 1:3 (0:1). Dagegen feierten die Gäste lautstark ihren ersten Auswärtssieg der Saison.

Die personellen Probleme bei den Hausherren waren unübersehbar. Wieder mussten die beiden Trainer als Auswechselspieler auf der Bank Platz nehmen. Die Sorgen wurden dann während der Partie sogar noch größer, denn nach 35 Minuten musste bereits Dominik Bitzenhofer verletzungsbedingt den Platz verlassen. „Er ging schon leicht angeschlagen in die Begegnung“, sagte Wallbachs Trainer Thomas Scherzinger.

Aber auch die Gäste kamen nicht in Bestbesetzung. So musste am Freitag FVLB-Trainer Angelo Cascio Routinier Sergej Triller wieder zu einer Partie seiner Elf reaktivieren. „Er hat auch sofort zugesagt“, freute sich Cascio. Das sollte sich gegen die zuvor recht anfällige FVLB-Abwehr auch auszahlen. Triller spielte in der Abwehr souverän und abgeklärt, führte die junge Truppe zum Auswärtssieg.

Die Partie begann auch ganz nach dem Geschmack der Gäste. Bereits nach zwölf Minuten konnte sich Yannik Behringer seelenruhig an der Strafraumkante den Ball zurecht legen, und erzielte mit einem tückischen Aufsetzer das 0:1.

„Wir müssen unsere Offensive stärken“, nannte Scherzinger den Grund für eine personelle Umstellung. Tolga Polatz rückte deshalb in den Angriff. Mit kümmerlichen acht erzielten Toren kann man in der Liga keinen Blumentopf gewinnen. Zwar erspielten sich die Hausherren gute Torchancen durch Thierry Barb (28.), Bernauer (31.) und Rouven Rünzi (34.), aber treffsicher sieht anders aus.

Ganz anders die Gäste, die auch nach dem Ausgleich durch Sebastian Rupp (57.) sich nicht beirren ließen. Nur fünf Minuten später erzielte Patrik Mihaljevic die abermalige Führung.

Der FVLB ließ nun nichts mehr anbrennen, und derselbe Spieler machte in der 83. Minute endgültig den Deckel drauf.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading