Fußball Wertvoller Test ohne Fans

Der junge Mann, der hier im Mai 2014 den Ball mit Tempo über den Rasen des Grüttpark-Stadions treibt, ist Luca Waldschmidt, der derzeit in Diensten von Benfica Lissabon steht. Hier spielt er mit der deutschen U18 gegen die Schweiz. Foto: Archiv/Kristoff Meller Foto: Die Oberbadische

Eigentlich, ja eigentlich sollte es in diesen Tagen für die deutsche U20-Nationalmannschaft um die Qualifikation zur Europameisterschaft in Nordirland gehen. Doch Corona sorgt für eine Verschiebung. So kommt Lörrach nun in den Genuss eines Länderspiels gegen die Schweiz. Indes: Das Spiel, das heute um 16 Uhr im Grütt angepfiffen wird, findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Von Mirko Bähr

Lörrach. Die EM-Qualifikation wird im November in der offiziellen Länderspiel-Abstellperiode ausgetragen. Die DFB-Junioren treffen dann in Wales in ihrer Gruppe auf Wales, Österreich und Serbien. Für das Finalturnier qualifizieren sich nur die jeweiligen Siegergruppen sowie Gastgeber Nordirland.

Der DFB um Trainer Guido Streichsbier nutzt die Zeit, um sich weiter einzuspielen. Die Partie gegen die Eidgenossen findet im Rahmen eines Lehrgangs statt, der noch bis zum 8. Oktober im Dreiländereck stattfindet. Die Schweizer treten heute ebenfalls mit dem Jahrgang 2001 an.

„Das Länderspiel gegen die Schweiz ist sehr wertvoll für uns als Mannschaft und für die Weiterentwicklung der Jungs. Wir freuen uns auf die Bedingungen in Lörrach und haben bewusst einen grenznahen Spielort ausgewählt, der für beide Mannschaften sehr gut gelegen ist“, erklärt Streichsbier, der gebürtige Karlsruher. 23 Spieler hat der ehemalige Profi nominiert. Unter anderem werden Noah Weißhaupt und Kevin Schade vom SC Freiburg mit von der Partie sein.

Für die U 20 ist es nach der Corona-bedingten Pause das dritte Länderspiel des Jahres. Anfang September traf der DFB-Nachwuchs zweimal auf Dänemark. Spiel eins gegen den Nachbarn wurde mit 1:2 verloren, in der zweiten Partie trennten sich beide Teams torlos.

Für die Verantwortlichen des FV Lörrach-Brombach bedeutet der Ländervergleich arbeitsreiche Tage im Vorfeld. So galt es, die gesamten Werbebanner im Grütt zu überkleben, Plattformen für Fernsehkameras zu organisieren und Wege in Folge des Hygienekonzepts zu kennzeichnen. Und der Rasenplatz, auf dem sonst die FVLB-Kicker in der Oberliga aktiv sind, muss in einem Top-Zustand sein. Die Rasenhöhe misst 2,3 Zentimeter.

Bereits im Mai 2014 stand im Grütt zuletzt ein internationaler Vergleich auf dem Programm. Damals traf die deutsche U18-Nationalmannschaft auf ihre Altersgenossen aus der Schweiz. Mehr als 4000 Zuschauer waren damals mit dabei. Heute sind nur zehn Medienschaffende und zehn Vereinsmitglieder erlaubt.

Weitere Informationen: Aufgrund der Corona-Pandemie muss die Begegnung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Der DFB wird das Länderspiel live auf DFB-TV sowie seinem YouTube- und Facebook-Kanal übertragen.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading