Grenzach-Wyhlen Glanzlichter der Kammermusik

Das Trio „Plus“ spielt in der Dorfkirche von Grenzach. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Grenzach-Wyhlen. Der Verein für Heimatgeschichte lädt für Sonntag, 24. November, 17 Uhr, zu einem Konzert in die evangelische Kirche von Grenzach ein. Das Trio „Plus“ aus Basel bietet dort einige kammermusikalische Leckerbissen dar, wie die Veranstalter schreiben.

Emilie Haudenschild (Violine), Emeric Kostyak (Cello) und Monika Clemann (Bratsche) unterrichten seit vielen Jahren an der Basler Musikakademie und widmen sich darüber hinaus intensiv der Kammermusik.

Auf dem Programm stehen zwei der schönsten Streichtrios, Mozarts Divertimento KV 563 in Es-Dur und Schuberts Streichtrio in B-Dur. Die Gattung Streichtrio steht, wie die Veranstalter finden, zu unrecht im Schatten des Streichquartetts. Das beweise Mozarts Trio, das zu den tiefgründigsten Kompositionen zähle. Mozart kenne in diesem Werk keine feste Rollenverteilung. Alle drei Instrumente kämen gleichwertig zur Geltung.

Auch Schuberts Streichtrio gehört zu den Glanzlichtern der Kammermusik. Schubert hat nur zwei Trios komponiert und diese vor allem für die häuslichen Kammermusikabende in seiner Familie.

Weitere Informationen: Die Abendkasse öffnet um 16.30 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung Merkel, Grenzach, Tel. 07624/58 55.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Das Lörracher Landratsamt hat sich mit den Kommunen im Kreis darauf geeinigt, keine Orte zu nennen, in denen Menschen mit einer Corona-Infektion leben. Was halten Sie von dieser Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading