Grenzach-Wyhlen Spiel und Spaß auf Turnplatz

Freuen sich, dass endlich wieder eine Veranstaltung auf dem Turnplatz stattfindet (v. l.): Melanie Penningers, Sandra Talmon-Gros, Eduard Anselm und Margit Maier. Foto: Rolf Rombach

Grenzach-Wyhlen (rom). Lange Zeit konnte der Turnerbund Wyhlen nur eingeschränkt oder gar nicht aktiv sein. Inzwischen sind die Gruppen aus der Sommer- und Corona-Pause zurück und freuen sich, einander zu sehen. Statt des großen Sommerfests findet am Samstag erstmals „Spiel & Spaß ohne Grenzen“ auf dem Turnplatz im Jahnweg statt.

Beim Pressegespräch berichteten Melanie Penningers und Eduard Anselm vom Orga-Team, was die Besucher erwarten wird: „Wir haben uns bewusst für ein niederschwelliges Angebot entschieden“, erklärte Penningers einleitend die Idee und Rahmenbedingungen. Man kann spontan und ohne Anmeldung vorbeikommen und sich sportlich betätigen, Spaß haben und über das vielfältige Angebot des Vereins informieren. Unter anderem die Rock’n‘Roll- und Shaolin-Gruppe geben einen Einblick in ihren Sport, die Kursleiter aus den Bereichen Tabata, Zumba, Rückenfit, Parcours und der Faziengruppe bieten kurze Probeeinheiten an.

Hauptattraktion ist allerdings der Punkt „Spiel & Spaß ohne Grenzen“, wie die Vorsitzende, Sandra Talmon-Gros betonte: „Kinder mussten zuletzt viel zurückstecken. Deswegen haben wir uns für die Veranstaltung entschieden und wollen sie bei jedem Wetter durchführen.“ Pennigers ergänzt: „Daher möchten wir mit der Veranstaltung auch bewusst Nichtmitglieder ansprechen, egal wie alt und woher.“ Immerhin sei das letzte Fest der Turnerbund-Familie länger her. Ein weiterer Schritt zurück zur Normalität.

Der Menschenkicker, ein lebensgroßes Tischfußballfeld, sowie ein Kletterturm und eine Hüpfburg sind nur drei der zahlreichen Attraktionen. Ganze 27 Stationen laden einzeln oder im Duo zum Bewegen ein. Dabei sind Aufgaben für Kleinkinder, wie auch Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene vorhanden. Mit zehn Stempeln gibt es eine Belohnung. Unkosten werden für die Teilnahme nicht erhoben, einzig ein 3G-Nachweis ist erforderlich, um auf das Gelände zu kommen. „Da Schulkinder inzwischen alle getestet werden, benötigen diese keinen gesonderten Nachweis“, verweist Talmon-Gros auf die aktuelle Corona-Verordnung. Für die Veranstaltung hat der Verein ein sechsseitiges Hygienekonzept erstellt. Zur Kontaktnachverfolgung kann man sich entweder mit der Luca-App einchecken oder füllt ein Teilnahmeformular aus.

Fließend weiter geht es am Abend mit der „Wyhlemer Sommernacht light“. Um eventuellen Stornokosten entgegenzuwirken, wird es Musik aus der Konserve geben. Bis 22 Uhr gibt es neben der üblichen Verpflegung, die auch schon am Nachmittag angeboten wird, zusätzlich noch eine Sektbar. Wer sich dann noch sportlich betätigen möchte, kann weiterhin den Menschenkicker nutzen.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading