Grenzach-Wyhlen Warten auf Merlot

SB-Import-Eidos
Philipp Webers Kabarettprogramm dreht sich um das Erlernen von vernünftigem Trinken. Foto: zVg/Inka Meyer

Grenzach-Wyhlen. Kabarett von und mit Philipp Weber bieten die VHS Grenzach-Wyhlen und die Firma Hieber am Donnerstag, 24. November, ab 20 Uhr in der Filiale im Gleusen. Weber tritt dort im Rahmen der Reihe „Kultur im Supermarkt“ mit seinem programm „DURST – Warten auf Merlot“ auf. es gibt keine Abendkasse. Eine Ameldung bei der VHS ist erforderlich (Tel. 07624/10 33).

Die Veranstalter schreiben: „Vernünftiges Trinken will gelernt sein. Denn es ist ein Skandal, was dem Menschen im Lande des Reinheitsgebotes als trinkbar vorgesetzt wird. Nehmen wir Red Bull! Das Zeug schmeckt wie der Morgenurin eines zuckerkranken Gummibärchens. Manche glauben sogar, dass da Stierhodenextrakt drin ist. Dann wäre Red Bull kein Energydrink, sondern eine Ochsenschwanzsuppe. Und in einem Fruchtsaftgetränk können gerade mal sechs Prozent Frucht enthalten sein. Der Rest ist Wasser, Zucker, Farbstoffe. Wenn Sie ein „Shampoo Kiwi-Mango“ kaufen, haben Sie mehr Obst im Korb. Und dann ist da noch der Alkohol. Selbst die Leistungsträger dieser Gesellschaft langen heute kräftig zu. Es gibt Krankenhäuser, da schwankt die Chefarztvisite als Polonaise ins Zimmer. Und im Flugzeug kann man nicht mehr sicher sein: Wer hat mehr getankt, die Maschine oder der Pilot? Wer bringt Klarheit in die trüben Gewässer der deutschen Trinkkultur? Philipp Weber.“

  • Bewertung
    1

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading