Häg-Ehrsberg Ansporn für Theatermacher

„Insekten – es gibt für alle(s) eine Lösung“ heißt die neue Inszenierung des „Theaters in den Bergen“. Foto: zVg

Häg-Ehrsberg - Das „Theater in den Bergen“ hat mit seinem Stück „James Blond – ein Agent ist nicht genug“ den Landesamateurtheaterpreis 2019 in der Kategorie Freilichttheater gewonnen (wir berichteten). Knapp 200 Gruppen hatten sich in sechs Kategorien beworben. Bei den Theatermachern um Antonia Tittel und Arnd Heuwinkel ist die Freude groß.

Rund 50 Mitwirkende konnten 2017 für „James Blond“ begeistert werden – und diese begeisterten wiederum das Publikum. Das „Theater in den Bergen“ hat inzwischen viele treue Fans und Unterstützer, die den Verein seit 2011 begleiten. Tittels und Heuwinkels Dank gilt ihrem treuen Publikum, allen Ehrsberger Vereinen der Feuerwehr Häg-Ehrsberg sowie den Bewohnern der gesamten Gemeinde, „denn Kultur im ländlichen Raum braucht Unterstützer und Menschen die daran glauben“, sagen die Theatermacher. Ihr größter Dank gilt allerdings allen Mitspielern, nicht nur denen, die beim jüngsten Projekt mitgewirkt, sondern auch denen, die zum Gelingen der Projekte in den Vorjahren beigetragen haben.

Auch dieses Jahr ist wieder ein Landschaftstheater geplant, und das „Theater in den Bergen“ nimmt sich eines aktuellen, brisanten Themas an. „Insekten – es gibt für alle(s) eine Lösung“ heißt das neue Theaterstück, und wieder sind viele Menschen aus der Umgebung dabei.

Zum Inhalt: Die Natur macht, was sie will, und ein skrupelloser Chemiekonzern möchte ein Spray erfinden, um die Natur wieder in die „richtige“ Spur zu rücken. Dabei geht allerdings etwas schief und die gesamte Insektenwelt gerät in Gefahr. In diesem spannenden Insektenkrimi kämpft Klein gegen Groß, und es scheint alles verloren, aber am Schluss gibt es natürlich doch wieder ein Happy End.

Auch diesmal wird wieder gewandert, und festes Schuhwerk sowie wettergerechte Kleidung sind von Vorteil. Karten sind ab 1. Juli an allen bekannten Vorverkaufsstellen und ab sofort per E-Mail unter theaterindenbergen@gmx.de und Tel. 0152-23393642 erhältlich Die Spieltermine: 14./21./22./ 28./29 September und 12./13./19./20. Oktober; samstags um 15 Uhr und sonntags um 11 Uhr.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading