Häg-Ehrsberg Baustelle machte allen zu schaffen

Karl-Heinz Rümmele
Viel los war beim Neujahrsempfang der Gemeinde Häg-Ehrsberg im Pfarrheim. Foto: /Karl-Heinz Rümmele

Ein neues Jahr – ein neuer Bürgermeister: In Häg-Ehrsberg war es der erste Neujahrsempfang für Dirk Philipp, der vor allem an die Bürgermeisterwahl und die schwierige Situation wegen der Sperrung der Ortsdurchfahrt erinnerte.

Die Gemeinde ist im Wandel – dies wurde deutlich beim Neujahrsempfang, dem ersten des neuen Bürgermeisters Dirk Philipp, der noch einmal auf ein historisches Ereignis zurückblickte: Den Wechsel auf dem Bürgermeisterstuhl nach 40 Jahren.

Er ging in seiner Ansprache aber zunächst auf den Brandbrief der Bürgermeister aus dem Landkreis an die Landes- und Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Lörrach ein, die darin ihren Unmut zum Ausdruck brachten.

Rückblick

Im Rückblick erinnerte er an den Beginn der Bauarbeiten zur Erweiterung des Forstbetriebs Müllers. In der letzten Sitzung unter Leitung von Bruno Schmidt konnte Ende August der Bebauungsplan für das Neubaugebiet Schäfig III beschlossen werden. Die Erschließungsplanung sowie die Vergabe der Grundstücke werden die Gemeinde in diesem Jahr beschäftigten.

Ein Höhepunkt sei mit Abstand die Bürgermeisterwahl mit der Kandidatenvorstellung am 5. Juni und der Wahl am 18. Juni gewesen. Philipp bedankte sich erneut für das gute Wahlergebnis von knapp 98 Prozent. Er war damit Nachfolger von Bruno Schmidt, dem dienstältesten Bürgermeister des Landkreises, der 40 Jahre im Amt war. Dieser wurde feierlich und würdigend verabschiedet.

Die Tiefbauarbeiten in Häg mit der Sperrung der Rathausstraße zwischen Tanne und Abzweigung Fuchsbühl habe allen Bürgern zu schaffen gemacht. „Hier musste man weitreichende Umleitungen fahren oder das Auto vor der Baustelle stehen lassen, was manchmal nicht immer möglich war“, erinnerte Philipp.

Neue Mitarbeiter

Der Bürgermeister ging auch auf die weiteren personellen Veränderungen im Rathaus ein: Seit 15. September verstärkt Elke Rümmele das Team. Seit dem 1. November unterstützt Manuele Winkler aus Bernau die Verwaltung. Sylvia Jäger wechselte Ende 2023 nach 32 Jahren in der Verwaltung in den Ruhestand.

Ausblick

Die Bauarbeiten in Häg werden im Frühjahr wiederaufgenommen, und mit dem Einbau der Gehwege zum Abschluss gebracht, teilte Philipp mit. Zudem sei dort dann die Verlegung des Breitbands Richtung Fuchsbühl und Ecklerain geplant.

Auch sei der Breitbandausbau in Altenstein für dieses Jahr vorgesehen. Philipp bedankte sich bei allen, die in der Gemeinde tätig sind, für die gute Zusammenarbeit.

Worte der Kirchenvertreter

Gleichzeitig war dies auch der Neujahrsempfang der kirchlichen Gemeinde. Pfarrer Martin Schlick bedankte sich für das gute Miteinander zwischen Kirche und Gemeinde. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Rita Seger ging auf die kirchlichen Ereignisse des vergangenen Jahres ein und sprach darüber, dass die „Spätschicht“ der Pfarrgemeinde auf wenig Resonanz gestoßen sei. Man solle trotz der kirchlichen und politischen Krise positiv in die Zukunft schauen. Für die musikalische Unterhaltung beim Neujahrsempfang sorgte die Trachtenkapelle Rohmatt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading