Häg-Ehrsberg Größe des Baugebiets Schäfig III steht nun fest

Karl-Heinz Rümmele
Das Baugebiet Schäfig. Foto: Archiv

Mit den sieben Bauinteressenten will man sich nun über die Grundstücksgrößen einigen.

Bürgermeister Dirk Philipp legte in der Ratssitzung am Montag vier verschiedene Varianten fürs Baugebiet „Schäfig III“ vor. Das Gremium entschied sich einstimmig für die vierte Variante. Diese sieht 13 Wohnhäuser vor, die entweder – je nach Wunsch der Bauherren – als Einfamilienhäuser oder als Doppelhaushälften gebaut werden könnten. Den Varianten mit 18, 14 und 15 Häusern stimmten die Räte nicht zu. Aktuell gebe es sieben Bauinteressenten, gab Philipp bekannt. Im nächsten Schritt wolle sich die Gemeinde mit diesen Interessenten auf die jeweilige Grundstücksgröße einigen.

Fünf Krippenplätze frei

In der Sitzung ging es darüber hinaus auch um die Belegung der Plätze in der Kleinkindbetreuung. In der Kinderkrippe seien aktuell nur fünf Plätze belegt und damit noch weitere fünf Plätze frei. Hier wolle sich Philipp mit der Stadt Zell wegen einer möglichen Belegung austauschen.

Lehrermangel

Auch in Häg-Ehrsberg ist der Lehrermangel ein Thema: In der Angenbachtalschule werde aktuell mit einer Notbesetzung von Ersatzlehrerinnen unterrichtet. Eine Lehrerin ist im Mutterschaftsurlaub und eine weitere ist erkrankt. Man hoffe nun auf das Schulamt und damit auf neue Lehrerinnen, damit der Unterricht wieder geregelt durchgeführt werden kann.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading