Häg-Ehrsberg Namensänderung beschlossen

Der Vorstand des Männergesangvereins „Eintracht“ Häg-Ehrsberg: Vizevorsitzender Simon Sturmhöfel, Vorsitzender Edgar Maier und Kassenverwalter Thomas Wassmer (vorne von links); Johannes Haut (Notenwart), Werner Frank, Walter Schmidt und Erich Philipp (Beisitzer) und Jürgen Baier (Schriftführer, hinten von links). Foto: M. Rümmele

Häg-Ehrsberg - Zu seiner 99. Jahreshauptversammlung hatte der Männergesangverein „Eintracht“ Ehrsberg ins Probelokal im Ehrsberger Schulhaus eingeladen. Der Verein besteht derzeit aus 16 Sängern und 108 Passivmitgliedern. Bereits jetzt ist man mit den Vorbereitungen für die Feier zum hundertjährigen Bestehen im Jahre 2020 beschäftigt.

Rückblick

Dem Bericht von Schriftführer Jürgen Baier konnte man die Aktivitäten des Vereins entnehmen. Die Sänger absolvierten neun Auftritte und trafen sich zu 35 Proben.

Kassenbericht

Kassenverwalter Thomas Wassmer verlas einen positiven Kassenbericht. Ihm wurde von den Kassenrevisoren Karl Frank und Franz Heizmann eine gute Kassenführung bescheinigt.

Anerkennungen

Ein Lobesworte für guten Probenbesuch ging an Johannes Haut, Rolf Frank, Karl Frank, Josef Frank, Erich Philipp, Jürgen Baier, Walter Schmidt, Kurt Maier, Viktor Wassmer sowie Dirigent Michael Asal.

Satzungsänderung

Einer Satzungsänderung stimmten die Mitglieder zu. Hierbei ging es um die Namensänderung von Männergesangverein „Eintracht“ Ehrsberg in Männergesangverein „Eintracht“ Häg-Ehrsberg sowie den Datenschutz. Vorsitzender Edgar Maier sagte, dass er im zurückliegenden Jahr viel Arbeit wegen der Anforderungen des Finanzamts hatte.

Wahlen

Bei den Wahlen gab es keine Veränderungen. Der Vorstand setzt sich weiterhin wie folgt zusammen: Vorsitzender Edgar Maier, Vizevorsitzender Simon Sturmhöfel, Kassenverwalter Thomas Wassmer, Schriftführer Jürgen Baier, Beisitzer Walter Schmidt, Werner Frank und Erich Philipp und Notenwart Johannes Haut. Kassenprüfer bleiben Karl Frank und Franz Heizmann.

Ausblick

Edgar Maier gab einige Termine für 2019 bekannt. Am 14. April wird in Häg ein Kirchenkonzert mit der Trachtenkapelle durchgeführt, am 1. Mai findet eine Maiwanderung statt, am 11. Mai wird man am historischen Umzug der Trachtengruppe anlässlich des Kreistrachtenfests teilnehmen, am 23. Juni findet das Sommerfest statt und ein Ausflug steht auf der Liste.

Sonstiges

Beim Punkt Wünsche, Anträge und Wortmeldungen kam seitens der Mitglieder Unzufriedenheit mit den Anforderungen des Finanzamts zum Ausdruck. Diese würden allen Vereinen zu schaffen machen und man könne meinen, dass die Vereinsarbeit kaputt gemacht werden soll.

Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Kiefer bedankte sich im Namen der Gemeinde für das Mitwirken des Männergesangvereins am kulturellen Leben im Hinterhag.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading