Häg-Ehrsberg Starke Töne von und für Frauen

ruem
Steffi Lais sang von und für Frauen. Foto: /Karl-Heinz Rümmele

Im Zeichen der Frauen stand das erfolgreiche Jahreskonzert der Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg

Die Männer spielten die ersten Töne, ehe die Musikerinnen einzeln von Dirigent Jochen Mond vorgestellt wurden. Dem Erfolgsmarsch „Kaiserin Sissi“ von Timo Dellweg folgte der Marsch „Cleopatra – The last Queen of Egypt“ in drei Abschnitten. Dabei wurden die Begegnungen von Marcus Antonius und Kleopatra dargestellt sowie ihr jähes Ende. Das Stück „The Power of love“ eine Ballade aus dem Jahr 1984 mit Solist Thomas Jaschke auf der Trompete zog die Zuhörer in seinen Bann. Bei „Du hast den Farbfilm vergessen“ begeisterte Solistin Steffi Lais mir ihrem Gesang die Konzertbesucher.

Für einen guten Zweck

Die Sängerin erläuterte die Arbeit der Frauenberatung Lörrach, der der Erlös des Konzertes zugute kommt. Norbert Gälle hatte eigens für die Frauen der Musiker die Polka „Musikantenfrauen“ komponiert, die die Musiker dann zum Besten gaben. Steffi Lais überzeugte erneut bei „Respect“ von Aretha Franklin sowie bei „Tribute to Whitney Houston“. Auch „My fair Lady“, ein Musical-Potpourri von Frederick Loewe und „Simply the best“ mit Gesang von Steffi Lais passten perfekt zum Motto des Abends. Rauschender Beifall führte gleich zu mehreren Zugaben.

Geschenk für Dirigent

Im Vorraum der Halle konnte man sich über die Arbeit der Frauenberatung Lörrach informieren und Spenden in ein Instrument geben. Dirigent Jochen Mond bekam von der Kapelle eine Karikatur aus Anlass seiner zehnjährigen Dirigententätigkeit überreicht.

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading