Häg-Ehrsberg „Tanzende Finger“ begeisterten das Publikum

Markgräfler Tagblatt, 11.12.2017 17:40 Uhr

Häg-Ehrsberg (mrue). Zu seinem traditionellen Jahreskonzert mit Theater und Verlosung hatte der Musikverein Rohmatt am Samstagabend ins Vereinsheim eingeladen.

Der musikalische Leiter des Musikvereins, Jürgen Strittmatter, hatte im zweiten Jahr seiner Dirigententätigkeit beim Musikverein Rohmatt wieder in wochenlanger Probenarbeit mit seinen Musikern ein interessantes Konzertprogramm einstudiert. Für einige Musiker gab es an diesem Abend eine Doppelbelastung, spielten sie doch auch beim Theaterstück mit.

Zur Eröffnung wurde der Marsch „New Festival Music“ aus der Feder des Zeller Stadtkapellmeisters Markus Götz gespielt. Der Vorsitzende des Musikvereins Rohmatt, Willi Wassmer, hieß alle Gäste herzlich willkommen. Die vielfältige Schönheit der Berge wurde in der Ouvertüre „Alpine Inspirations“ von Martin Scharnagl beschrieben. Tina Klotz präsentierte am Akkordeon das bravouröse Solo „Tanzende Finger“. Rauschender Beifall war der Lohn, und eine Zugabe folgte.

Das nächste Stück „Neue Kameraden“ stammt aus der Feder von Carl Teike und dem Arrangeur Siegfried Rundel. Markus Götz komponierte auch das folgende Stück „Jump and Joy – Freudensprünge“, dem das Konzertwerk von Alan Fernie „Steel Skies“ folgte. Im Anschluss gab das Orchester bekannte Stücke von den Rolling Stones zum Besten.

Im letzten Stück des Konzerts wurde man in die 80er Jahre zurückversetzt. In einem Medley gab es Stücke wie „Skandal im Sperrbezirk“ von der Spider Murphy Gang, „Ohne Dich schlaf ich heute Nacht nicht ein“ von der Münchner Freiheit oder „Rock Me Amadeus“ von Falco zu hören. Die Moderation des Konzertteils hatten Selina Kiefer und Gina Weidner übernommen. Als Zugabe wurden die Polka „Guten Abend, gute Nacht“ und ein weiteres Mal „Sternenhimmel“ gespielt. Rauschender Beifall war der Lohn für die musikalischen Leistungen der Musiker unter ihrem Dirigenten Jürgen Strittmatter.

Willi Wassmer bedankte sich besonders bei den Gastmusikern Manuela Asal, Stefanie Welte, Susanne Wassmer, Tim Strittmatter, Thomas Jaschke und Lothar Wiesler. Dankesworte richtete er auch an Stefanie Rümmele (Dekoration), die Angenbachtaler Wanderfreunde (Küche und Theke), die Hinterhager Narrenzunft (Bar), Selina Kiefer und Gina Weidner sowie an Dirigent Strittmatter und dessen Frau Ulrika und übergab Präsente.

Danach wurde die Bühne für die Komödie in drei Akten „Ein Doppelzimmer für 5“ von Jasmin Leuthe umgebaut. Die Laienspielgruppe des Musikvereins Rohmatt bestand aus den Darstellern Lena Kiefer, Rainer Beckert, Simone Augustin, Artur Kiefer, Ralf Becker, Nadine Kiefer, Regina Beckert, Marina Klotz, Manfred Kiefer und Kai Wassmer, die unter der Regie von Sabine Kittler und Elvira Wassmer spielten. Das Stück kam gut an und die Theaterspieler erhielten viel Beifall.

Anschließend fand die Verlosung der zahlreichen Sachpreisen statt. Hier hatte Marco Maier aus Gresgen Fortuna auf seiner Seite und gewann den ersten Preis, einen Gutschein in Höhe von 100 Euro des Gewerbevereins Zell. Der zweite Preis, ein Reh oder 75 Euro, ging an Erwin Tscheulin, und über den dritten Preis, eine Seite Speck, durfte sich Emilie Wassmer freuen. Es wurden noch zahlreiche andere Preise vergeben.