^ Handball: Defensiv passt das richtig gut - Handball - Verlagshaus Jaumann

Handball Defensiv passt das richtig gut

Mirko Bähr
Spielertrainer André Leuchtmann (Mitte) stellt sich in den Dienst der Mannschaft. Foto: Grant Hubbs

Nach einer kleinen Durststrecke hatten die Landesliga-Männer der SG Maulburg/Steinen wieder einmal allen Grund zur Freude.

Zuhause schlug das Team von André Leuchtmann die SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen mit 34:29 (18:12).

Eigentlich wollte sich der Spielertrainer das Finalturnier um den Deutschen Handballpokal live und vor Ort ansehen, doch aufgrund der dünnen Personaldecke verzichtete er auf die Reise nach Köln. Nicht nur er, sondern auch die Jungs aus der Zweiten, die nun in der Landesliga aushelfen, legten sich mächtig ins Zeug. „Sie machten einen super Job“, lobt Leuchtmann.

Gegen die Gäste aus dem Schwarzwald tat sich die SG zu Beginn im Angriffsspiel schwer. „Wir schafften es kaum, Chancen zu kreieren“, befand der Trainer. Die Abwehr aus Allensbach trat robust auf. „Mir hat es etwas zu lange gedauert, bis wir uns daran gewöhnt haben.“

Aber nach gut zehn Minuten drückten die Hausherren immer mehr aufs Tempo und traten im Abschluss konsequenter auf. „Wir haben unsere Möglichkeiten genutzt“, freute sich Leuchtmann über die Leistungssteigerung. Lohn dafür war eine klare 18:12-Pausenführung.

Nach der Halbzeit konnte die SG zunächst einmal nicht an die Performance der ersten 30 Minuten anknüpfen. „Aus mir nicht ganz so erklärlichen Gründen haben wir viel zu früh die Abschlüsse gesucht. Das ging schief und die Gäste konnten ihr Tempospiel aufziehen“, resümierte Leuchtmann, dessen Team nach 39 Minuten nur noch mit 23:20 vorne lag. „Hier hätte das Spiel nochmals kippen können“, meinte der SG-Übungsleiter. Doch Leuchtmann nahm eine Auszeit. Seine Jungs konnten sich nochmals neu fokussieren und schafften es dann wieder, sich mit sechs Treffern abzusetzen. Der Heimsieg geriet zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr.

„Die Leistung war insgesamt in Ordnung. Wir können es noch besser, aber wichtig war es, nun die 24 Punkte auf der Habenseite zu haben“, so Leuchtmann. Damit ist ein direkter Abstiegsplatz unmöglich geworden und der Klassenerhalt zu 99,9 Prozent eingetütet.

Kleiner Wermutstropfen: Nico Knoblich musste nach zehn Minuten mit einer Verletzung im Leistenbereich raus. „Es wird einfach nicht besser“, stöhnt Leuchtmann, der in den letzten drei Saisonspielen nochmals mit einer „schlagkräftigen Truppe“ das Saisonergebnis verbessern möchte. „Wenn wir Platz sechs halten, dann wäre das schon bombe.“ Das kann die SG Maulburg/Steinen schon schaffen.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading