Handball Der akribische Trainer-Arbeiter bleibt

Coach Igor Bojic bleibt der HSG erhalten. Foto: Mirko Bähr

Lörrach/Weil - Kontinuität ist angesagt: Nach Christian Weber, der weiterhin die Südbadenliga-Frauen der HSG Dreiland coacht, kann der Verein, der nach dem Zusammenschluss der Handballabteilungen des TV Brombach und des ESV Weil entstand, auch weiter mit Igor Bojic als Trainer der Landesliga-Männer planen.

Der Kroate und die HSG, die derzeit Tabellenplatz sieben belegt und heute Abend in Weil auf die SG Schenkenzell/Schiltach trifft, haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt. Am vergangenen Donnerstag wurden die Aktivspieler im Training über diese Personalie informiert.

„Igor leistet eine hervorragende Arbeit. Er ist sehr akribisch und verfügt über enormes Fachwissen”, ist Dirk Kalinowski von der HSG in einer Pressemitteilung voll des Lobes. Trotz der vielen Verletzungen wichtiger Akteure wie Tobias Ludwig, Jonas Schamberger, Jonas Besemann, Lucas Hopp oder auch Nils Haunschild hat das Team in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun gehabt. „Gerade die jungen Spieler spüren das große Vertrauen des Trainers und haben einen enormen Schritt nach vorne gemacht“, ergänzt Kalinowski.

Bojic kam im Sommer 2015 zum TV Brombach, wo er zunächst die erste Frauen-Mannschaft coachte und mit ihr auch eine Runde in der 3. Bundesliga absolvierte. Dann wechselte er in den Herrenbereich. Im Herbst wird der 39-Jährige nun in die dritte Saison bei der HSG gehen. „Wir freuen uns darauf und hoffen, dass wir mit allen Spielern unseren gemeinsamen Weg weitergehen können“, schreibt der Verein.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading