Handball „Es ist auch noch alles drin“

Wurfgewaltig aus dem Rückraum: Nadine Czok (Nr. 17) im Trikot der Red Sparrows aus Freiburg.Foto: zVg/Archiv Foto: Die Oberbadische

Herber Verlust: Die Red Sparrows der HSG Freiburg müssen in den nächsten Monaten ohne ihre Topscorerin auskommen. Nadine Czok, ehemalige Jugendspielerin des TV Brombach, hat sich schwer an der Schulter verletzt. Czok war richtig gut drauf. In der Torschützenliste der 2. Bundesliga rangierte sie zu diesem Zeitpunkt auf Platz fünf.

Freiburg/Lörrach. 72 Mal hatte die 23-Jährige schon eingenetzt. Wie es ihr nach der Operation geht und wie die Schreinerin die Chancen auf den Klassenerhalt ihrer Mannschaft einschätzt, darüber hat sich unser Sportredakteur Mirko Bähr mit ihr unterhalten.

Frage: Frau Czok, eigentlich sollte man so nie ein Interview beginnen. Aber dennoch: Wie geht es Ihnen?

Den Umständen entsprechend geht es mir wieder ziemlich gut.

Frage: Sie wurden an der Schulter operiert und fallen wohl sechs Monate aus. Können Sie sich noch an die Szene, die zur Verletzung führte, erinnern?

Ja, das kann ich. Das war ein abprallender Ball, den ich vor der Gegnerin holen wollte. Ich bin gesprungen und dabei aber sehr unglücklich gelandet. Und schon war die Schulter draußen.

Frage: Wie sehr schmerzt es, nun nicht mehr aktiv mithelfen zu können?

Es schmerzt schon sehr, nicht mehr spielen zu können in dieser Saison, auch weil es für mich persönlich gut lief. Umso mehr unterstütze ich die Mannschaft jetzt von der Bank aus. Denn: Jede Unterstützung zählt.

Frage: Mit welchen Gefühlen blicken Sie auf die bisherige Saison zurück?

Ich freue mich natürlich, dass es bei mir persönlich gut lief, aber auch als Mannschaft können wir mit einigen Spielen zufrieden sein. Wir haben gezeigt, was wir können und Top-Mannschaften in dieser Liga geärgert. Reichlich an Erfahrung haben wir ebenfalls gesammelt, aber vor allem haben wir den Spaß am Handball nicht verloren, obwohl wir wenig Punkte geholt haben.

Frage: Die Red Sparrows kämpfen gegen den Abstieg. Wie hoch stehen die Chancen, dass der Klassenerhalt noch realisiert werden kann?

Bis jetzt ist erst die Hinrunde gespielt, und deswegen ist auch noch alles drin. Wir sind sicherlich in keinem Spiel der Favorit, aber wir können vielleicht noch in ein paar Spielen für Überraschungen sorgen.

Frage: Die TVB-Fraktion bei der HSG Freiburg bekommt in der kommenden Runde Zuwachs. Igor Bojic wird neuer Coach. Was halten Sie von der Entscheidung?

Ich selber habe schon unter Igor trainiert und muss sagen, er macht ein gutes Training. Und er ist auch ein erfahrener Trainer. Deswegen bin ich sehr gespannt, wie sich das alles entwickelt, und freue mich für Igor, dass er diese Chance bekommt.

Frage: Ihre Mutter Beate ist Torhütertrainerin, Rebecca Dürr und Sie sind auf dem Feld aktiv. Jetzt noch Igor Bojic. Da bietet sich eine Fahrgemeinschaft an. Ist diese schon in Planung?

Früher haben wir öfter mal Fahrgemeinschaften gebildet, da hat sich das natürlich angeboten. Mittlerweile wohnen „Becci“ und ich bereits seit etwa einem Jahr in Freiburg und haben diese weiten Fahrwege nicht mehr. Meine Mama pendelt aber weiterhin zwischen Brombach und Freiburg.

Frage: Wie sehen die nächsten Wochen für Sie aus? Was dürfen Sie machen?

Momentan darf ich leider nicht viel machen und muss meine Schulter noch ein paar Wochen schonen, bis ich sie überhaupt wieder belasten darf. Ansonsten heißt es: ganz viel Physiotraining statt Handballtraining.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading