Handball Keine mentalen Auszeiten

SB-Import-Eidos
Maria Winzer will nichts unversucht lassen. Foto: Grant Hubbs

Immer noch hofft Cheftrainer Alexander Ernst, dass die Frauen der HSG Dreiland mit möglichst vielen Siegen aus den kommenden vier Spielen noch den Klassenerhalt erreichen. Doch der Hauptverantwortliche an der Seitenlinie weiß auch, dass es dazu vor allem eine starken mentalen Leistung braucht.

Weil am Rhein (mhu).Die Zielsetzung für das Heimspiel in der Weiler Sporthalle gegen den BSV Phönix Sinzheim am Samstagabend (20 Uhr) ist klar: „Wir wollen das Spiel erfolgreich gestalten.“ Die HSG Dreiland will nach dem Willen ihres Trainers mit aller Macht „in Schlagdistanz bleiben“.

Angesichts der derzeitigen Tabellensituation und der durchaus anhaltenden Erfolglosigkeit der HSG-Frauen wirken die Worte von Noch-Cheftrainer Alexander Ernst allerdings wie Durchhalteparolen, an die selbst er nicht mehr glaubt. „Wir wollen versuchen, das umzusetzen, was wir in der Woche trainiert haben.“ Wichtig sei es auch, dass die „Mädels auch für die Zukunft das eine oder andere festigen können“. Ernst wird sein Amt als Cheftrainer bei der Frauenmannschaft der HSG Dreiland niederlegen.

Beim Spiel gegen die Sinzheimerinnen wird Ernst aus familiären Gründen nicht an der Seitenlinie stehen. Für ihn übernimmt Co-Trainer Markus Knössel die schwierige Aufgabe, die HSG-Frauen zum zweiten Saisonsieg zu führen.

Vier Spiele müssen die HSG in der Abstiegsrunde noch absolvieren. Rein theoretisch sind also noch acht Punkte möglich. Doch angesichts der bisher gezeigten Leistungen ist es fast schon utopisch davon auszugehen, dass sie mit dem Rücken an der Wand plötzlich über 60 Minuten – und das vier mal – mentale Stärke zeigen. Zu fehlerbehaftet war der bisherige Saisonverlauf für das junge Team. Der Abstieg aus der Südbaden-Liga ist fast schon unvermeidbar.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading