Handball RTV schlägt Zürich deutlich

Dennis Krause feiert mit dem RTV Basel einen Heimsieg. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Basel (pd). Dem neuen Trainer Darijo Bagaric ist seine Heimspielpremiere geglückt. Und wie! Der RTV Basel bezwang am Sonntag in der Sporthalle Rankhof GC Amicitia Zürich mit einer starken Leistung deutlich mit 32:22 (16:12) und gab dank dieses Sieges den letzten Tabellenplatz an den TV Endingen ab. Somit ist Bagaric als RTV-Trainer noch ungeschlagen und holte aus seinen ersten beiden Spielen drei Punkte.

Der RTV begann nervös, und die Partie verlief weitgehend ausgeglichen. Nach einer 5:3-Führung nach neun Minuten gerieten die Basler bis zur 19. Minute mit 8:10 in Rückstand. In der Folge aber agierte der Gastgeber sowohl offensiv als auch defensiv deutlich konsequenter und engagierter, schaffte in den elf Minuten bis zur Pause einen 8:2-Lauf und somit die 16:12-Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit kam Zürich nie mehr als bis auf drei Treffer an den RTV heran, letztmals beim 23:20 nach 48 Minuten.

In der Schlussphase liefen die Basler dann zur Hochform auf und sorgten bis zum Ende für einen Zehn-Tore-Vorsprung.

Nächster Fixpunkt für den RTV bildet am kommenden Freitag, 28. Februar, das Auswärtsspiel beim souveränen Tabellenführer und Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

741286_0_4_1000x750.jpg

Die Coronakrise stellt unser Leben auf den Kopf: Abstand halten, Besuchsverbot in Krankenhäusern und Pflegeheimen, Menschenansammlungen nur noch bis zu zwei Personen sowie überall geschlossene Geschäfte. Wie lange glauben Sie, wird uns das Virus noch im Alltag einschränken?

Ergebnis anzeigen
loading