Handball Schmitt zweiterNeuzugang

Kim Schmitt neu bei den Sparrows.Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Freiburg (pd). Der erste Neuzugang der Red Sparrows Freiburg ist unter Dach und Fach. Kim Schmitt wechselt in den Breisgau. Die 23-Jährige begann ihre Handball-Karriere bei der TSG Wiesloch, ehe sie in der B-Jugend zur HSG Bensheim-Auerbach wechselte. Bei den Flames spielte sie in der A-Jugend Bundesliga und schaffte anschließend den Sprung in die Damen 1. Dort konnte sie schon Erfahrungen in der 2. Handball Bundesliga sammeln und schaffte mit den Flames sogar den Aufstieg in die erste Liga. Danach zog die Linksaußen aus beruflichen Gründen an den Bodensee und spielte dort bis zu ihrem jetzigen Wechsel nach Freiburg für den TuS Steißlingen.

„Ich freue mich darauf, die Mannschaft und den Verein kennenzulernen, und auf die mega Atmosphäre bei den Heimspielen. Das ist einfach etwas Besonderes“, freut sich Kim Schmitt auf die Zeit bei den Red Sparrows.

Die Freiburger Mannschaft und die Gerhard-Graf-Halle sind ihr dabei nicht unbekannt. Die neue Red Sparrow kennt einige Spielerinnen persönlich und war auch selbst schon als Fan bei den Breisgauerinnen.

„Ich glaube, Kim ist ein absoluter Glücksgriff für uns. Ich habe nur Gutes über sie gehört und denke, dass das ein richtig guter Neuzugang ist“, freut sich Red Sparrows-Coach Ralf Wiggenhauser über die Verstärkung.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading