Handball Sieg zum Abschluss

SB-Import-Eidos
Jan Knössel erzielte acht Tore. Foto: Hundt

Schiltach (mhu). Am Ende ist alles gut. Mit einem klaren 33:24-Erfolg bei der SG Schenkenzell/Schiltach verabschiedete sich die HSG Dreiland aus der Saison 2021/22. In der Aufstiegsrunde der Landesliga Süd belegt die Mannschaft von Cheftrainer Bruno Kempf den dritten Rang.

Das Hinspiel hatte die HSG am Grünen Tisch gewonnen, da der Gegner seinerzeit nicht angetreten war. Mit dem klaren Sieg machten die Dreiland-Handballer deutlich, dass der Tabellenletzte der Aufstiegsrunde auch sportlich zu besiegen ist.

Zunächst tat sich das Team aus dem Dreiländereck allerdings etwas schwer mit der Spielweise der Hausherren. Erst aber der elften Minute konnte sich die HSG immer mehr vom Gegner absetzen und machte deutlich, dass sie gewillt waren, das letzte Saisonspiel mit einem Sieg abschließen zu wollen.

Es war ein geschlossener Mannschaftserfolg und machte auch deutlich, dass die Spieler, die im kommenden Jahr in die Herrenmannschaft stoßen werden, eine Bereicherung sein werden. Einige Spieler aus dem aktuellen Kader waren verhindert, so das Kempf auch Akteure aus der Jugend und der zweiten Mannschaft einsetzte.

Tore für die HSG Dreiland: Welte 8/5, Knössel 8, Weber 4, Di Gesualdo 3, Sain 2, Haunschild 2, Friedrich 2, Ahrens 2, Conrads 1, Bödeker 1.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading