Hasel Rockklassiker in der Höhle

Christoph Schennen
Stefan Keil trat zur Eröffnung der Saison in der Erdmannshöhle auf und spiele Lieder von Neil Young. Foto: zVg/Veranstalter

Der Heimatverein und die Verwaltung ziehen ein positives Fazit zum Konzert zur Eröffnung der Erdmannshöhle.

„Die Resonanz auf das Konzert zur Eröffnung der Höhlensaison war sehr gut“, sagte Bürgermeister Frank-Michael Littwin am Montagabend im Gemeinderat. Ursula Jost, Vorsitzende des Heimat- und Höhlenvereins, äußerte sich im Gespräch mit unserer Zeitung ähnlich: „Das Konzert ist gut angekommen. Der Musiker hat tolle Lieder gesungen. Wir hatten ein Drittel mehr Besucher als sonst.“

Zu Gast waren Stefan Keil und Una (Backgroundgesang und Technik), die Lieder des kanadischen Musikers Neil Young spielten. Für Keil war es eine Premiere, in einer Höhle zu spielen. Es war ihm eine große Ehre, dort den Song „Mother Earth“ zu spielen, erzählt der Südhesse am Tag nach dem Konzert am Telefon. „Das ist Neil Youngs vielleicht wichtigster Song, in dem er dazu aufruft, die Erde achtsamer zu behandeln.“

Zur Aufführung brachte Keil die großen Klassiker von Neil Young: „Heart of Gold“ und „Rockin’ in a free world“, ferner das romantische Liebeslied „Harvest moon“ sowie „Hey Hey My My“ mit seinen aufmunternden Zeilen „Rock and Roll can never die“ und „It’s better to burn out than to fade away“ sowie „Old man“, in dem Young einen jungen mit einem alten Mann vergleicht.

Das Lied, das ihn zu Neil Young gebracht habe, ist „All along the Watchtower“ von Bob Dylan, das Neil Young auf der Feier „30 Jahre Columbia Records“ sang und das ihn „weggerissen“ habe, wie Keil sagt. Mit dem Lied „The Needle and the Damage Done“, in dem Young vor den Gefahren von Drogenkonsum warnt, endete das 50-minütige Konzert, das nach Schätzung von Ursula Jost etwa 60 Zuschauer verfolgt haben.

Die nächste Veranstaltung des Vereins ist die Dorfputzede am Samstag, 6. April, ab 13 Uhr. Welche Musikgruppe am 3. November zum Abschluss der Höhlensaison auftritt, stehe noch nicht fest. Die Höhle ist in den Schulferien täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet, außerhalb der Ferien samstags, sonntags und feiertags.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading