Hausen im Wiesental „Burgi, rück de Schlüssel raus“

Anderswo fliegen bei der Entmachtung am Schmutzige Dunnschdig letzte müde Goldtaler ins Volk, der Huuse-Ho-Gesellschaft indes wird ohne Umschweife die leere Kasse präsentiert: Die Narren nahmen sie dennoch mit, inklusive der Rothuus-Schlüssel und natürlich der Macht.

Von Ines Bode

Hausen. „Jetzt lön mers chrache“, tat Oberzunftmeister Björn „Jo“ Keller kund, bestärkt von seinem Zunftrat und der närrischen Gästeschar.

Diese versammelte sich zahlreich und weiß bekittelt vor den Stufen der örtlichen Machtzentrale. Deren Stürmung hatte Burgi Martin Bühler mit Gelassenheit hingenommen. Auch vom Türmen des Ortschefs konnte angesichts der Oberhand der Hemdglunker keine Rede sein.

Ungerührt wie heiter gab er daher an, „die Narre liege ihm ständig in de Ohre - duen jedoch nur umme sülze“.

Ozume Keller hatte davor angekündigt, „de Lade auf Vordermann z‘bringe“. Seine Predigt mündete in der Order: „Rück de Schlüssel raus!“, und das Edelmetall wechselte unter allgemeinem Jubel den Besitzer. „Unbelastet und froh“ wolle er die kommende Zeit angehen, ließ der Entmachtete wissen. Bis zum Fasnachtsdienstag geht es laut Ozume ausschließlich ums „Fiire, tanze, lache“.

Speziell die ganz kleinen Huusemer nutzen die abendliche Unternehmung zu fröhlicher Toberei, wenngleich ihnen der traditionelle Hintergrund noch nicht ganz erschlossen sein dürfte. Und dann folgte auch noch der nächtliche Rundgang durch die Straßen, begleitet von schön-schrägen Klängen einer Abordnung der Hebelmusik. Nicht fehlen durfte da die riesige Laterne, die es so wohl nur in Huuse gibt. Allerdings musste Ozume Jo die Verantwortlichen, sprich Träger, mehrfach bitten, bis sie auftauchten – passend zum diesjährigen Motto: Mer chömme no frueh g’nueg z’spot.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Warn-App

Zu Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern soll die Corona-App eingeführt werden. Damit können Infektionsketten nachvollzogen werden. Würden Sie eine App nutzen?

Ergebnis anzeigen
loading