Hausen im Wiesental Per Losentscheid auf Listenplatz eins

Die Kandidaten für die Gemeinderatswahl: (unten sitzend, von links) Renate Oswald, geborene Vogt, Stefanie Hahn, Wilhelm Libor sowie (hintere Reihe stehend von links) Hermann Lederer, Wernfried Hübschmann, Harald Wetzel, Bernhard Greiner, Stefan Ehinger und Christoph Jäkel (abwesend ist Oliver Nikolai). Foto: Gudrun Gehr

Hausen - SPD-Ortsvereinsvorsitzender Harald Wetzel begrüßte im AWO-Stüble in Hausen die Kandidaten zur Gemeinderatswahl am 26. Mai. In Hausen umfasst der Gemeinderat zwölf Sitze. Er betonte: „Auch diesmal hat sich die Suche nach Kandidaten als schwierig erwiesen.“ Aber: „Obwohl wir einige Absagen erhalten haben, können wir dennoch drei Kandidaten mehr als 2014 auf unserer Liste präsentieren.“

Insgesamt zehn Kandidaten waren nun auf der Liste zu nominieren, darunter war ein Kandidat bei der Sitzung terminlich verhindert. Für die Statistik stellte Wetzel fest, dass das Durchschnittsalter der Hausener Kandidaten 54 Jahre beträgt und sich darunter zwei Frauen befinden.

Auf der Liste der SPD befinden sich ferner vier Kandidaten, die nicht Mitglied der SPD sind. Als Wahlleiter wurde Reinhard Seiberlich gewählt. Stimmberechtigt im Gremium waren lediglich acht anwesende SPD-Mitglieder, die per Wahlliste in geheimer und verdeckter Wahl den jeweiligen Listenplatz der Kandidaten bestimmten.

Zuvor wurde den einzelnen Kandidaten Gelegenheit gegeben, sich zu ihrem gewünschten Listenplatz zu äußern. Wilhelm Libor meldete sich zu Wort: „Ich hätte nichts gegen den letzten Platz, meiner Meinung nach sollen mal die Jungen ran.“ Nachdem die stimmberechtigten Mitglieder ihre Stimmzettel abgegeben hatten, ergab die Auswertung des ersten Wahlganges durch Wahlleiter Seiberlich, dass Stimmgleichheit zwischen der Kandidatin Renate Oswald, geborene Vogt, und Harald Wetzel für die Belegung des ersten Ranges entstanden war.

Zweite Stichwahl

Spannung bei der zweiten Stichwahl: Wird es Renate Oswald? Für den ersten Listenplatz musste nunmehr erneut zwischen Renate Oswald und Harald Wetzel entschieden werden, und wieder ergab die Wahl ein Patt.

Mit Einverständnis der Wahlberechtigten wurde entschieden, per Los zu einem Resultat zu kommen. Und tatsächlich fiel der Losentscheid auf Renate Oswald.

Vorsitzender Harald Wetzel erinnerte sich: „Auch das letzte Mal wurde der erste Platz durch ein Los entschieden.“

Harald Wetzel beschloss die Sitzung mit der Bitte um möglichst zahlreichen Besuch der Nominierungsversammlung zur Kreistagswahl. Die Aufstellungsversammlung für die Ortsvereine Schopfheim und Hausen findet am Donnerstag, 14. März, um 19 Uhr in „Andis’s Steakhüsli“ in Fahrnau statt. Für den Ortsverein Hausen stellen sich Christoph Jäkel und Harald Wetzel zur Wahl.

Renate Oswald (1), Harald Wetzel (2), Stefanie Hahn (3), Wernfried Hübschmann (4), Hermann Lederer (5), Christoph Jäkel (6), Stefan Ehinger (7), Bernhard Greiner (8), Oliver Nikolai (9) und Wilhelm Libor (10).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading