Hausen im Wiesental Spaß mit dem nassen Element

Den Hausener Kindern machte der Besuch bei der Feuerwehr Spaß. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Hausen (os). Auf Stippvisite bei der Feuerwehr waren Mädchen und Jungen im Rahmen des Hausener Sommerferienprogramms. Die Floriansjünger um Kommandant Bernd Schneider, Sabrina Lange, Jan Schmidt und Daniel Schwald stellten in ihrem Beitrag zum Ferienprogramm das nasse Element in den Mittelpunkt.

Zu Beginn hatten die Feuerwehrleute beim Gerätehaus die verschiedenen Einsatzfahrzeuge gezeigt, dazu die Ausrüstung jedes Feuerwehrmanns vom Stiefel bis zum Helm erläutert, die Atemschutzgeräte und die Schlauchrollen nebst Spritzenaufsatz montiert und ihren Einsatz demonstriert, ehe es mit den Einsatzfahrzeugen ins Gewerbegebiet ging. Dort floss ordentlich Wasser aus den Strahlrohren, die die Feuerwehrmänner an die Hydranten angeschlossen hatten.

Einen Riesenspaß bereitete den Kindern die Wasserschlacht; im Nu waren alle Teammitglieder patschnass. Trocken war man aber dank mitgebrachter Handtücher und der Sonne an diesem Nachmittag recht schnell, und so ging es zurück zum Gerätehaus, wo ein gemütlicher Abschluss mit gemeinsamem Grillen anstand.

Bevor es wieder nach Hause ging, drückten die Feuerwehrleute den Kindern noch Flyer in die Hand. Auf denen wurde Werbung für die Hausener Jugendwehr gemacht. Die hat derzeit 15 Mitglieder, würde sich aber über Zuwachs durchaus freuen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading