Hausen im Wiesental „Wir haben es nicht leicht“

Die Hausener CDU unterstützt bei der Bundestagswahl Armin Schuster und will bei der nächsten Kommunalwahl wieder genügend Kandidaten akquirieren. Foto: Anja Bertsch Foto: Markgräfler Tagblatt

Hausen (jab). Die Hausener CDU um ihren Vorsitzenden Helmut Lang nutzte ihren Frühschoppen am Dreikönigstag für einen knappen Rück- und Ausblick.

Für ihn selbst und seine Parteifreunde sei es wichtig gewesen, die Bevölkerung bei weitreichenden Planungen einzubeziehen, erklärte Lang, um die Mitarbeit in der Bürgerinitiative Neue Ortsmitte / Bürgerzentrum als aktuellen Beleg anzuführen.

Allerdings gelang es der CDU bei den letzten Kommunalwahlen nicht, genügend Kandidaten für eine Liste zusammenzubekommen, so dass sie sich auf die Rolle der außerparlamentarischen Opposition beschränken muss. „So haben wir es nicht leicht, unsere Gedanken und Ideen in der Gemeinde richtig darzustellen“, bedauerte Lang einmal mehr – verbunden mit der Hoffnung, dass sich die Kandidatensuche bei der nächsten Wahl womöglich nicht so schwer gestaltet.

Der nächste Stopp in Sachen Wahlen freilich ist die Bundestagswahl im Herbst, und hier werde die Hausener CDU den Bundestagsabgeordneten Armin Schuster unterstützen und alles dafür tun, dass dieser Abgeordneter des Wahlkreises bleiben könne. Gerade in der aktuellen schwierigen Situation sei er „der richtige Mann an diesem Platz“, wie überhaupt es die CDU / CSU noch immer vermocht habe, „das Richtige für unser Land zu tun, wenn es darauf ankam.“

In Zusammenhang mit den Wahlkampfaktivitäten und der Plakatierung dankte der Vorsitzende Helmut Lang Benno Gessner für dessen zuverlässigen Einsatz mit einer Flasche Wein.

Abschließend formulierte Lang den Wunsch nach weiterhin guter Zusammenarbeit zwischen CDU und Einwohnerschaft, Vereinen und Gemeindevertretern – „auch und gerade, weil diese im Moment nicht alle unserer Meinung sind“. Die anschließende Diskussion drehte sich um die Pläne der Gemeinde zur Umgestaltung der neuen Ortsmitte / Bürgerzentrum; dabei waren sich die Anwesenden einig in ihren Vorbehalten. Helmut Lang erklärte, dass die Bürgerinitiative in etwa zwei Wochen knapp 400 Unterschriften gegen das Projekt gesammelt habe.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading