Hausen/Zell Alt und Jung zusammenbringen

mt/jn
Beim Unterschreiben des Kooperationsvertrags (von links): Franz Koranyi, Leiter des Kibiz Hausen, Oleg Stavnicuk, Leiter des Kindergartens Hausen, und Peter Kiefer, Vorsitzender der Seniorenakademie Foto: zVg

Die Seniorenakademie und das Kibiz wollen gemeinsam Projekte verwirklichen.

Das Kinderbildungszentrum Hausen (Kibiz) sowie die Seniorenakademie Hochrhein-Wiesental haben sich zu einer Kooperation zusammengeschlossen.

Wissen verbreiten

So besteht ein Schwerpunkt der Seniorenakademie in der Wissensvermittlung, aber insbesondere auch im Wissenstransfer, den die ältere Generation aufgrund ihres reichhaltigen Erfahrungsschatzes an die jüngere Generation weitergeben kann, ist einer Pressemitteilung der Seniorenakademie zu entnehmen.

Dies bilde für das Kibiz einen besonderen Ansatz, um mit Partnern den Kindern im Alter von ein bis zehn Jahren zusätzliche außerschulische Lernorte und Lernmöglichkeiten zu eröffnen. Dabei könnten unterschiedliche Entwicklungsfelder adressiert werden, wie unter anderem Sprache, Musik oder Natur und Umwelt. In der Zusammenarbeit sehen beide Einrichtungen die Möglichkeit zwischen den Generationen in unterschiedlichen Entwicklungsfeldern wirkungsvolle Projekte zu konzipieren, zu initiieren und umzusetzen, heißt es.

In der Findungsphase

Auf Nachfrage unserer Zeitung erklärt Peter Kiefer, Vorsitzender der Seniorenakademie, wie es zu der Kooperation kam: „Wir haben das Leitthema ,Weiter wissen wollen’. Es geht aber auch darum, wissen weiterzugeben.“ Daher seien sie stark an Partnerschaften interessiert. Das Kibiz habe einen ähnlichen Gedanken. Die Idee für eine Kooperation bestehe seit Juli vergangenen Jahres.

Die Kooperationsvereinbarung ist nun offiziell abgeschlossen und tritt zum 1. Februar in Kraft, erklärt Kiefer. Genaue Projekte konnte Kiefer noch nicht nennen. „Wir sind noch in der Findungsphase.“ Ein paar Ideen gebe es aber schon. So könnte es eine Exkursion geben, die für Kinder „runtergebrochen“ werden würde, sagt Kiefer. Beim Kibiz stehe zum Frühjahr auch wieder das Ökomobil an. Die Kooperationspartner wollen sich im Laufe des Monats treffen, um zu besprechen, wie die Seniorenakademie sich hier einbringen kann. „Wir beginnen von beiden Seiten die Kooperation mit Leben zu füllen.“

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading