Hemdglunki Schlafmützen-Alarm in Schopfheim und Fahrnau

Anja Bertsch
Im breiten Strom zog der Hemdglunki-Umzug durch Schopfheim. Foto: Anja Bertsch

Hunderte Glunkis eroberten am „Schmutzige Dunschdig“ die Straßen in Schopfheim und Fahrnau.

Hunderte Glunkis eroberten am „Schmutzige Dunschdig“ die Straßen in Schopfheim und Fahrnau: Rüschchenhemd und Ringelshirt, Schlafmütze und Betthaube waren die Garderobe der Wahl, um im abendlichen Narrentreiben standesgemäß mitzumischen. In Schopfheim (links) zogen hunderte großer und kleiner Glunkis im Fackelschein im langen Strom durch Altstadt, Pflughof und Hauptstraße bis zur Stadthalle, wo Arubamusik und d’Namelose ihren Zuhörern kräftig einheizten. Anschließend verlagerte sich das Feier-Geschehen nach drinnen ins Stadthallenfoyer. In Fahrnau war es vor allem die Glunkiparty in der Festhalle (rechts), die regelrecht gestürmt wurde: Die überwiegend jungen Partygänger standen in langen Schlangen an, um in der Halle dann bis spätnachts gemeinsam zu feiern.

Die Fahrnauer Festhalle füllte sich rasch. Foto: Anja Bertsch
  • Bewertung
    0

Umfrage

Emmanuel Macron

Frankreis Präsident Emmanuel Macron will westliche Bodentruppen in der Ukraine nicht ausschließen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading