Inzlingen Starkregen richtet erneut Schäden an

Inzlingen -  Die Gemeinde Inzlingen hatte  am Freitag seit dem Spätnachmittag erneut mit den Folgen von Starkregen zu kämpfen. Feuerwehr und Hilfskräfte waren im Einsatz.

Nach kurzen, aber heftigen Gewitterregen ergossen sich nicht nur – wie bereits vor zwei Wochen – massive Wassermassen aus Richtung Talweg auf die Schlossstraße, sondern auch auf die Kreisstraße weiter oben in Richtung Rührberg. In diesem Bereich verlegten die Helfer der Inzlinger Feuerwehr Sandsäcke, um die Fluten aus Richtung Rührberg von der Kreisstraße fernzuhalten.

Polizeibeamte des Polizeireviers Rheinfelden regeln den Verkehr in beiden Richtungen.

Wie Feuerwehrleute berichten, hat es offenbar auch den Langmatthof „erwischt“. Auch dort habe Wasser für Schäden gesorgt, hieß es. Diese Information konnte jedoch nicht verifiziert werden.

Bürgermeister Marco Muchenberger war für eine Stellungnahme nicht zu sprechen. Er legte am frühen Abend nämlich selbst mit Hand an und öffnete an verschiedenen Stellen im Dorf die Kanaldeckel, damit das Wasser von den Straßen besser abfließen kann.

Der Talweg hat sich am Spätnachmittag – wie vorvergangenes Wochenende – aufgrund des Starkregens in einen reißenden Bach verwandelt, der auch Teile der Schlossstraße überflutet hat. Damit einher gingen mehrere Geröllabgänge, so dass die Feuerwehr auch hier den Talweg im oberen Bereich absperrte und Sandsäcke verlegte.

Darüber hinaus wurden von der Inzlinger Feuerwehr Sperrzonen markiert, um vor den bergabwärts fließenden Wassermassen mit dem Hinweis „Vorsicht, Lebensgefahr“ zu warnen.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    5

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading