Kandern Gemeinwohl-Ökonomie im Kandertal?

Ralph Lacher
VHS-Leiterin Christina Fräulin und Referent Hartmut Schäfer freuen sich auf den Filmabend am 5. Juli. Foto: Ralph Lacher

Die VHS Kandern veranstaltet einen Filmabend mit Podiumsdiskussion. Dieser findet im Rahmen des Projekts „Miteinander reden und gestalten – auf dem Weg zur nachhaltigen Gemeinde“ statt.

Der Filmabend ist am Mittwoch, 5. Juli, im Kino Kandern. Es gehe hierbei um das zukunftsträchtige Thema „Gemeinwohl-Ökonomie“ und die Chancen für Kandern und Malsburg-Marzell in diesem Bereich, sagte VHS-Leiterin Christina Fräulin im Rahmen eines Pressegesprächs. Mit dabei der Leiter der Lörracher Gemeinwohl-Ökonomie-Regionalgruppe, Hartmut Schäfer aus Hauingen.

Er erklärt, dass Gemeinwohl-Ökonomie eine vor gut einem Jahrzehnt vom Österreicher Christian Felber entwickelte „Bewegung“ sei. Gemeinwohl-Ökonomie meine ein neues Wirtschaftsmodell, das auf den Werten Menschenwürde, Solidarität, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Mitentscheidung aufbaut. Ziel sei, darauf hinzuwirken, dass die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt so gelingt, dass alle Beteiligten einen Nutzen daraus ziehen, damit Nachhaltigkeit auf allen Ebenen gewährleistet wird, sagte Schäfer. Wie dies gelingen kann, zeigt der Film im Kommunalen Kino. Der Streifen „Hinterm Deich wird alles gut“ zeige anschaulich, wie drei kleine Gemeinden in Nordfriesland Gemeinwohl-Ökonomie verwirklichen. Im Anschluss an den Film wird es eine Podiumsdiskussion geben. Mit dabei sind neben Hartmut Schäfer und Christina Fräulin Bürgermeisterin Simone Penner, die Kanderner Integrationsbeauftragte, Vertreter der Christopherus-Gemeinschaft, Bürger sowie der Tannenkircher Heizungsbau-Unternehmer Martin Graf. Er arbeite mit seinem Betrieb schon länger gemäß Gemeinwohl-Ökonomie-Gedanken, sagte Schäfer.

Die Teilnahme an Filmvorführung und Podiumsdiskussion ist kostenlos; es erfolgt eine kleine Bewirtung, sagte Fräulin.

Weitere Veranstaltungen

Mittwoch, 28. Juni
: Eine Veranstaltung zur Stärkung des Ehrenamts im Bürgerhaus in Malsburg-Marzell Mittwoch, 20. September:
 Podiumsdiskussion mit Jugendlichen und Vertretern der Kommunalpolitik im Bürgersaal Kandern 

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading